Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden. Bildinformationen anzeigen
Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien. Bildinformationen anzeigen
Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz. Bildinformationen anzeigen
Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet. Bildinformationen anzeigen
Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft. Bildinformationen anzeigen

Netzwerke

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Die Öffentlichkeitsarbeit der Stabsstelle Presse und Kommunikation

Aufgabenbereiche

Ein Schwerpunkt der Tätigkeitsbereiche der Stabsstelle Presse und Kommunikation, einer Stabsstelle des Präsidenten, ist die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Universität Paderborn. Den lokalen, regionalen und überregionalen Medien wird eine breite Palette von Informationen über das Geschehen an der Hochschule in Forschung, Lehre, Hochschulpolitik und Verwaltung zur Verfügung gestellt. Hinzu kommt eine Vielzahl von Einzelprojekten, die der Förderung der internen und externen Kommunikation dienen.

Neben der Pressearbeit nehmen die Bearbeitung einer großen Anzahl von Anfragen von innerhalb und außerhalb der Hochschule sowie sonstige Beratungstätigkeiten breiten Raum ein. Umfangreiches Informationsmaterial wird an Einzelpersonen, Arbeitsgruppen, Fakultäten, Einrichtungen, externe Partner und Gäste der Hochschule ausgegeben.

Für die Webseiten der Universität wurde ein umfassender Relaunch durchgeführt. Seit Juni 2014 wurden die Seiten umgestellt und mittlerweile von den meisten Bereichen der Hochschule umgesetzt. Die inhaltliche Verantwortung für die 1. und teilweise für die 2. Ebene der Uni-Webseiten sowie weiterer Seiten wie z. B. das Nachrichtenportal liegt beim Pressesprecher.

Presse, Hörfunk, Fernsehen und Internet

Jährlich werden zwischen 300 bis 400 Pressemitteilungen an die Medien geliefert. Je nach Thema werden Redaktionen der lokalen, regionalen oder überregionalen Medien mit Text- und Wortbeiträgen, Fotos sowie diversen anderen Serviceleistungen versorgt.

Zu den von der Stabsstelle Presse und Kommunikation herausgegebenen Beiträgen kommen Veröffentlichungen durch direkten Kontakt zwischen Hochschulangehörigen und den Medien hinzu, die den Bekanntheitsgrad der Paderborner Hochschule weiter steigern. Das betrifft insbesondere Beiträge in Fachzeitschriften des In- und Auslandes.

Ferner werden Pressekonferenzen und Pressegespräche durchgeführt. Durch den lokalen bzw. regionalen Bezug ist die Medienpräsenz am Hochschulstandort Paderborn bzw. in Ostwestfalen-Lippe sowie den angrenzenden Regionen am stärksten. Veröffentlichungen in überregionalen Medien sowie in Webportalen haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen.

Die Pressemitteilungen der Hochschule sind direkt über die Uni-Homepage abrufbar.

Für Studierende gibt die Stabsstelle Presse und Kommunikation den Newsletter upb.aktuell heraus, der während der Vorlesungszeit etwa dreimal erscheint.

Ebenfalls seit 2011 ist die Universität Paderborn mit einem eigenen Facebook-Auftritt in den Sozialen Medien vertreten, der von der Stabsstelle Presse und Kommunikation betreut wird. Über die Facebook-Seite werden Studierende, Studieninteressierte, Ehemalige und Mitarbeiter täglich über aktuelle Themen der Universität informiert und der Dialog miteinander gefördert. Die Zahl der "Freunde" lag im Juli 2017 bei ca. 12.800.

Broschüren

Im Sekretariat der Stabsstelle Presse und Kommunikation (Gebäudeteil B, 2. Etage, Raum B2 248) sind verschiedene Broschüren über die Hochschule und einzelne Bereiche erhältlich, teilweise auch in englischer Sprache. Das Angebot im Web: www.upb.de/universitaet/presse-kommunikation/broschueren-powerpoint

Alumni/Ehemalige

Auf Initiative des Pressesprechers wurde Alumni Paderborn e. V., die Ehemaligenvereinigung der Universität, gegründet. Sie ist auch die Dachverbandsorganisation der bestehenden Alumni-Vereine. Alumni Paderborn e. V. ist der Stabsstelle Presse und Kommunikation zugeordnet. Der Pressesprecher ist Vorstandsmitglied von Alumni Paderborn.

Tag der offenen Tür

Alle 2 bis 3 Jahre findet an der Universität Paderborn als Großveranstaltung ein Tag der offenen Tür statt, der von der Stabsstelle Presse und Kommunikation organisiert wird. Der letzte fand am 15. Juni 2015 statt. Dabei präsentierte sich die Hochschule mit etwa 300 Einzelveranstaltungen und 50 Infoständen. Etwa 15.000 Gäste besuchten an diesem Tag die Universität.

Von der Stabsstelle Presse und Kommunikation werden in Zusammenarbeit mit der Stadt Paderborn und dem Heinz Nixdorf MuseumsForum die jährlich stattfinden Paderborner Wissenschaftstage organisiert. Die achten Paderborner Wissenschaftstage fanden vom 28. Juni bis 1. Juli 2017 statt.

Die Universität der Informationsgesellschaft