Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden. Bildinformationen anzeigen
Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien. Bildinformationen anzeigen
Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz. Bildinformationen anzeigen
Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet. Bildinformationen anzeigen
Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft. Bildinformationen anzeigen

Netzwerke

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Mitglieder der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste ist eine der wissenschaftlichen Akademien in Deutschland. Die Akademie mit Sitz in Düsseldorf pflegt den wissenschaftlichen Gedankenaustausch unter ihren Mitgliedern und mit Vertretern des politischen und wirtschaftlichen Lebens des Landes sowie die Beziehungen zu wissenschaftlichen Einrichtungen und Gelehrten des In- und Auslands. Sie kann wissenschaftliche Forschungen anregen und berät die Landesregierung bei der Forschungsförderung. Die Nordrhein-Westfälische Akademie ist in drei wissenschaftliche Klassen und eine Klasse der Künste gegliedert. Dem Kuratorium der Akademie steht die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft vor, als ihre Stellvertreterin fungiert Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. Mehr Informationen

  • Prof. Dr. math. Friedhelm Meyer auf der Heide, Mitglied seit 2013, Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Institut für Informatik
  • Prof. Dr. rer. pol. Caren Sureth-Sloane, Mitglied seit 2013, Fakultät für Wirtschaftwissenschaften, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
  • Prof. Dr. rer. nat. Franz J. Rammig, Mitglied seit 2003, Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Institut für Informatik
  • Prof. Dr. phil. Hartmut Steinecke, Mitglied seit 2002, Fakultät für Kulturwissenschaften, Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft
  • Prof. Dr. rer. nat. Burkhard Monien, Mitglied seit 1996, damaliger Fachbereich 17, Fach: Informatik

Die Universität der Informationsgesellschaft