Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Peer Projekt "Schlauer statt blauer"

Allgemeines zum Projekt

Das Peer-Projekt "Schlauer statt blauer" ist ein präventives Projekt zum Thema Suchtprävention im Setting Hochschule. Zielgruppe sind die Studierenden der Universität Paderborn.

Die Studierenden haben die Möglichkeit, sich sozial an der Uni zu engagieren und zugleich weitere Qualifikationen zu erwerben. Die regelmäßige Teilnahme am Projekt wird mit einem Zertifikat honoriert.

Ziel

Ziel des Peer-Projekts ist eine langfristige Sensibilisierung für ein riskantes (Sucht-mittel)-Konsumverhalten bei den Studierenden und eine konkrete Auseinandersetzung mit dem Thema.

Anrechnungen

Darüber hinaus kann mit dem Peer-Projekt das Praktikum im Profilstudium "Gute Gesunde Schule" des PLAZ oder das "Außerschulische Praktikum" für das Lehramt nach LPO 2003 absolviert werden.

Organisation

Organisiert und durchgeführt wird das Peer-Projekt von den folgenden Kooperationspartnern:

  • Gesunde Hochschule Paderborn
  • Studentenwerk Paderborn
  • Zentrale Studienberatung
  • Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ)
  • Suchtkrankenhilfe im Caritas-Verband Paderborn e.V.
  • Stadtjugendamt Paderborn
  • Kreispolizeibehörde Paderborn - Kommissariat Kriminalitätsvorbeugung und Opferschutz

Die Projektskizze zum Peer Projekt finden Sie hier.

 

 

 

Rückblick

Peer-Projektgruppe aus dem Jahr 2010/2011

Hier geht es zur Übersicht über die Peer-Projektgruppen der letzten Jahre und deren Aktionen.

Die Universität der Informationsgesellschaft