Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

16:00-17:30: Parallele Veranstaltungen II

Round Table D: Digitalisierung in den (Fremd-)Sprachen

  Raum O2.267

  • Wie lässt sich die Lehre in den Fremdsprachen sinnvol digital umsetzen, ergänzen und begleiten?
  • Welche Erfahrungen wurden hier etwa mit Moodle/PANDA gemacht?
  • Welche Potentiale digitaler Lehre lassen sich etwa im Hinblick auf eine heterogene Studierendenschaft nutzen?
  • Welche Möglichkeiten bestehen für eine Sicherung bzw. Erweiterung der fremdsprachlichen Kompetenzen?
  • Wie lässt sich das Selbststudium mittels E-Learning-Plattformen gestalten?
Prof. Dr. Ilka Mindt
(Englische Sprachwissenschaft)
"Bridging" - Fremdsprache und Fachwissenschaft: Heterogenität im Inverted Classroom
Anikó Brandt (FZHB, Bremen)/Ilka Dönhoff (Zentrum für Sprachlehre)EPOS. Sprachen lernen. Mit ePortfolio
Dr. Vijaya Kohli, Tanya Matthew und Maike BauerIntegrating PANDA/Moodle into english language courses at the MA level
Dr. Bomaud Hoffmann (IBS)Online-Vorbereitungskurs für Wirtschaftsfranzösisch (IBS Französisch Master)
Rachel Lindner (IBS)Global Virtual Teams Project: Förderung von Kommunikationskompetenzen für die digitalisierte Arbeitswelt
DisQspace: Flipped Classroom und Blended Learning an der UPB

Raum O1.258

Im Rahmen des DisQspace steht der interdisziplinäre Austausch im Vordergrund. Die fakultätsübergreifenden Beiträge stellen ihren Einsatz von Flipped Classroom oder Blended Learning im freien Format des DisQspace vor.

Dr. Sonja Lück und Marlon Fritz
(Economics)
Erstsemestervorlesung Statistik I als Inverted Classroom
Prof. Dr. Rebecca Grotjahn
(Musikwissenschaftliches Seminar Detmold)
"Wenn man ihr so direkt gegenüber sitzt..." - Ergebnisse einer Befragung zum Flipped learning
Dr. Agnes Szabone Varnai
(Physik)
Experimentelle Praktika mit Erklärvideos optimieren
Markus Hennig und Prof. Dr. Bärbel Mertsching
(Elektrotechnik)
Innovative 3D Animationen zur Ergänzung eines Blenden-Learning-Ansatzes in der Elektrotechnik
Katharina Gefele und Miriam Stolcis
(PLAZ)
Onlinebasierte Peerbegleitung von Praxisphasen

 Weitere Informationen zu den einzelnen Beiträgen finden Sie hier.

Workshop A: Die "Tools" digitaler Lehre

Raum O3.267

Iris Neiske, Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik

Das IMT bietet selber oder durch Kooperationen  eine Vielzahl von E-Learning Tools wie PANDA, PINGO, Webkonferenzen, Aufzeichnungen, eSeminarapparate, Wikis, Blogs, Foren an. Zudem gibt es weitere häufig genutzte Tools wie Etherpads, Twitterwalls etc.

In diesem Workshop werden viele Tools vorgestellt und einige vor Ort ausprobiert, dazu ist es sinnvoll ein Laptop / Smartphone zum Workshop mitzubringen.

Workshop B: Video-/Tonmitschnitte "gut" produziert und eingesetzt

Hörsaal O2

Roland Mikosch, IMT

Audio-visuellen Medien sind in der digitalen Lehre unverzichtbar und sollten vor allem Lehrangebotsergänzend genutzt werden. Der Workshop soll den Teilnehmer*innen, an Beispielen, einen Einblick in die Möglichkeiten des IMT:Medien aufzeigen und Ihnen mögliche Berührungsängste nehmen. Es bedarf wohl einer gewissen Medienkompetenz, doch durch effizienten Einsatz der technischen Möglichkeiten, die das IMT:Medien bietet, lassen sich recht unkompliziert unterschiedliche audio-visuelle E-Learning Angebote bereit stellen.

Auf Wunsch wird auch ein kleiner Rundgang im IMT:Medien auf H2 stattfinden.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Die Universität der Informationsgesellschaft