Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Das E-Learning Label an der Universität Paderborn

E-Learning-Labels zeigen, welchen Veranstaltungen E-Learning als essentiellen Teil der Lehre und in welchem qualitativen Umfang einsetzen. Sie fördern die Entwicklung und Verbreitung von digitaler Lehre, machen E-Learning-Promotoren einfacher identifizierbar und erhöhen die Transparenz für Studierende bei der Veranstaltungsauswahl. Zugleich sollen Lehrende dazu angeregt werden, höherwertiges E-Learning in ihren Veranstaltungen einzusetzen.

An der Universität Paderborn wird dazu  ein zweistufiges Labelsystem eingeführt. Die E-Learning-Label E-Learning Basic und E-Learning Advanced werden dazu mit Hilfe eines Online-Fragebogens vergeben. Das Label kann in die eigene Homepage eingebunden werden und soll in Zukunft in PAUL und koaLA angezeigt werden. Die Beantragung des E-Learning-Labels ist freiwillig.

Im Wintersemester 2016 begann die Pilotphase mit der Auszeichnung eines einfachen E-Learning-Labels. Die zehn Veranstaltungen mit der höchsten Punktzahl wurden bei dem Tag der Lehre 2017 vorgestellt.

Für das Sommersemester 2017 wird ebenfalls ein einstufiges Label vergeben.

E-Learning-Label-Stufen

Das E-Learning-Label umfasst an der Universität Paderborn zwei Stufen. Mit Hilfe eines Kriterienkatalogs werden die Labels über ein Punktesystem vergeben. Eine reine Distribution von Lernmaterialien über eine Plattform (LMS, eSemesterapparat etc.) oder die Präsentation mit digitalen Medien ergibt noch kein E-Learning-Label.

E-Learning-Label Stufe 1: E-Learning Basic

Das E-Learning Label Basic wird verliehen, wenn mindestens 20 Punkte im Kriterienkatalog in den entsprechenden Kategorien erreicht werden.

E-Learning-Label Stufe 2: E-Learning Advanced

Das E-Learning Label Advanced wird verliehen, wenn E-Learning einen sehr großen Anteil der Lehrveranstaltung ausmacht.

Kontakt
Iris Neiske
Stabstelle für Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik.

FAQ zum E-Learning Label

Was ist das E-Learning Label?

Das E-Learning-Label zeigt welche Veranstaltungen E-Learning als essentiellen Teil der Lehre einsetzten und in welchem Umfang.  Es gibt zwei E-Learning-Label Stufen E-Learning Basic und E-Learning Advanced.

Welchen Nutzen bietet das E-Learning-Label den Studierenden?

Durch das E-Learning Label gibt es eine höhere Transparenz für Studierende in welchen Veranstaltung E-Learning  in welchem Umfang genutzt wird. Die Studierenden können sich somit aktiv für oder gegen Veranstaltungen entscheiden, die einen signifikanten E-Learning Anteil haben.

Welchen Nutzen haben Lehrende vom E-Learning-Label?

Das E-Learning Label macht das Engagement im Bereich E-Learning sichtbar und zeigt die Impulsgeber im Bereich E-Learning auf.
Durch die Beantragung des Labels zeigen Lehrende, dass sie  
sich aktiv mit ihrer Lehre auseinandersetzen und signifikante E-Learning Anteile nutzen.
Die Labelauszeichnung ist auch mit einem Zertifiakt verbunden, dass einem Lehrportfolio hinzugefügt werden kann.

Welche Kriterien muss eine Lehrveranstaltung erfüllen, um das E-Learning-Label zu erhalten?

Es gibt einen Online Kriterienkatalog, in dem jeweils eine Mindestpunktezahl für das jeweilige Label erreicht werden muss.

Online - Umfrage

Es werden Fragen zu Tools, der didaktischen Umsetzung, der Kommunikation und der Evaluation gestellt.

Wie beantrage ich das E-Learning-Label?

Die Beantragung des E-Learning Labels ist freiwillig.

Der E-Learning-Label Fragebogen ist im Internet bei den frei zugänglichen Lime-Survey Umfragen der UPB zu finden. Er kann dort zu Informationszwecken auch heruntergeladen werden. Ausgefüllt wird der E-Learning Fragebogen online, da die Daten in einer Datenbank gespeichert werden.

Das E-Learning-Label  wird aufgrund eines Punkterasters erteilt und gilt für ein Semester. Wird die Veranstaltung im kommenden Semester in unveränderter Form weitergeführt, kann per Mail ein Antrag auf Verlängerung gestellt werden.

Gibt es ein E-Learning-Label auch an anderen deutschen Hochschulen?

Ja einige Hochschulen haben bereits E-Learning Label eingeführt:

  • Berliner Charité
  • Ruhr Uni Bochum
  • TU Darmstadt
  • JLU Gießen
  • Uni Frankfurt
Wo wird das E-Learning-Label angezeigt?

Das Logo des E-Learning Labels kann auf der eigenen Homepage angezeigt werden und soll in Zukunft in PAUL, koaLA und PANDA angezeigt werden.

Wie lange behält das E-Learning-Label seine Gültigkeit?

Das E-Learning Label bezieht sich immer auf eine Veranstaltung und wird für die Dauer von einem Semester vergeben. Wird die Lehrveranstaltung in gleichem Format weiter durchgeführt, kann per Mail das E-Learning Label erneut beantragt werden.

Besteht eine Verpflichtung zur Beantragung?

Nein, das E-Learning Label ist ein Angebot der Universität um Engagement im Bereich E-Learning aufzuzeigen.

Fragebogen

Den Fragebogen zur Voransicht finden Sie hier als PDF.

Den Fragebogen zum Ausfüllen finden Sie hier.

Ansprechpartnerin

Iris Neiske

Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik

E-Tutoren und E-Learning

Iris Neiske
Telefon:
+49 5251 60-4322
Büro:
TP9-0-04
Web:

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung
sowohl vor Ort als auch Online mit Adobe Connect

Das E-Learning Label der Universität Paderborn

Aktuellen Hinweise rund um das E-Learning Label der Universität Paderborn. Auch hier zum Downlaod.

Die diesjährigen Preisträger des E-Learning Labels

Die Preisträger*innen des ersten E-Learning Labels der Universität Paderborn. Das Poster auch hier zum Download.

Die Universität der Informationsgesellschaft