Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Auch zum AStA-Sommerfestival 2017 werden wieder rund 15.000 Besucher erwartet. Bildinformationen anzeigen
Auf insgesamt drei Bühnen und zwei DJ-Areas sorgen Musikerinnen und Musiker für jede Menge Partystimmung. Bildinformationen anzeigen
Warten auf den Headliner des Abends – schon lange vor dem Auftritt sind tausende Festivalbesucher auf der Wiese vor dem Auditorium maximum. Bildinformationen anzeigen
Headliner im Jahr 2016 waren „Fettes Brot“ – in diesem Jahr spielen die „Sportfreunde Stiller“ auf der Hauptbühne. Bildinformationen anzeigen

Impressionen vom AStA-Sommerfestival 2016

Auch zum AStA-Sommerfestival 2017 werden wieder rund 15.000 Besucher erwartet.

Foto: Universität Paderborn, Vanessa Dreibordt

Impressionen vom AStA-Sommerfestival 2016

Auf insgesamt drei Bühnen und zwei DJ-Areas sorgen Musikerinnen und Musiker für jede Menge Partystimmung.

Foto: Universität Paderborn, Vanessa Dreibrodt

Impressionen vom AStA-Sommerfestival 2016

Warten auf den Headliner des Abends – schon lange vor dem Auftritt sind tausende Festivalbesucher auf der Wiese vor dem Auditorium maximum.

Foto: Universität Paderborn, Vanessa Dreibrodt

Impressionen vom AStA-Sommerfestival 2016

Headliner im Jahr 2016 waren „Fettes Brot“ – in diesem Jahr spielen die „Sportfreunde Stiller“ auf der Hauptbühne.

Foto: Universität Paderborn, Vanessa Dreibrodt

Samstag, 01.04.2017 | 10.00 - 13.00 Uhr | Sporthalle SP2

"Studieren mit Kind“: Frühling-Sommer-Basar an der Universität Paderborn

Der Projektbereich "Studieren mit Kind" veranstaltet am 1. April einen Frühling-Sommer-Basar im Gebäude SP2 der Universität (Warburger Straße 132). Angeboten werden Kinderbekleidung, Kinderbücher, Spielzeuge und Babyzubehör. Der Einlass ist um 10 Uhr. Schwangere mit Mutterpass dürfen bereits um 9.45 Uhr in die Sporthalle.

Da viele Gäste erwartet werden, ist die Kleidung nach Größen bereits vorsortiert. Um Warteschlangen zu vermeiden, kann, neben zwei regulären Kassen, eine Schnellkasse für Käufe bis zu fünf Teilen genutzt werden. Der Basar endet um 13 Uhr.

Die Universität der Informationsgesellschaft