Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

An zahlreichen Ständen können sich Schülerinnen und Schüler am 15. Januar über Studiengänge der Universität Paderborn informieren. Bildinformationen anzeigen
Angehörige der Universität beraten die Schülerinnen und Schüler und stellen ihnen Informationen rund ums Studium zur Verfügung. Bildinformationen anzeigen
Die auch im Foyer stattfindende Veranstaltung hat großen Zulauf. Bildinformationen anzeigen
Der Besuch auf dem Infotag für Schülerinnen und Schüler am 15. Januar kann für Studieninteressierte richtungsweisend sein. Bildinformationen anzeigen

Infotag für Schülerinnen und Schüler

An zahlreichen Ständen können sich Schülerinnen und Schüler am 15. Januar über Studiengänge der Universität Paderborn informieren.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Infotag für Schülerinnen und Schüler

Angehörige der Universität beraten die Schülerinnen und Schüler und stellen ihnen Informationen rund ums Studium zur Verfügung.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Infotag für Schülerinnen und Schüler

Die auch im Foyer stattfindende Veranstaltung hat großen Zulauf.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Infotag für Schülerinnen und Schüler

Der Besuch auf dem Infotag für Schülerinnen und Schüler am 15. Januar kann für Studieninteressierte richtungsweisend sein.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Dienstag, 05.12.2017 - Sonntag, 07.01.2018

„Komm herüber nach Makedonien“: Ausstellung des Instituts für Evangelische Theologie in der Universitätsbibliothek Paderborn

Unter dem Titel „Komm herüber nach Makedonien" stellt das Institut für Evangelische Theologie der Universität Paderborn Fotografien aus Thessaloniki in der Universitätsbibliothek aus. Eröffnet wird die Ausstellung am 5. Dezember um 13.30 Uhr. Sie kann anschließend bis zum 7. Januar während der Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek besucht werden: Montag bis Freitag: 7.30 bis 24 Uhr, Samstag bis Sonntag: 9 bis 21 Uhr (an gesetzlichen Feiertagen geschlossen).

Die Fotografien geben einen Einblick in das Leben der zweitgrößten Stadt in Griechenland. Zu sehen sind antike Monumente, byzantinische Kirchen und osmanische Gebäude als Ausdruck der langen, multikulturellen Geschichte der Stadt. Es ist den Fotografinnen und Fotografen gelungen, die spezifische Atmosphäre Thessalonikis einzufangen. Für manchen gegebenenfalls ein Anreiz, diese einzigartige Stadt selbst kennenzulernen.

Die Ausstellung steht im Zusammenhang mit der seit 2015 bestehenden Partnerschaft zwischen dem Institut und der Theologischen Fakultät der Aristoteles-Universität Thessaloniki. Im September konnte die erste gemeinsame griechisch-deutsche Summer School in Thessaloniki durchgeführt werden. Sie stand unter der Überschrift „Religion lernen in einem multikulturellen Kontext“. Bei  dem einwöchigen Aufenthalt in Griechenland war auch der Apostel Paulus ein wichtiges Thema, der in Thessaloniki eine christliche Gemeinde begründete. Der Ausstellungstitel ist ein Bibelzitat aus der Apostelgeschichte (Kapitel 16, Vers 9), in dem Paulus, der gerade in Kleinasien war, aufgefordert wird, nach Makedonien zu gehen.

Die Universität der Informationsgesellschaft