Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Universität Paderborn - Auditorium Maximum Bildinformationen anzeigen

Universität Paderborn - Auditorium Maximum

Hilfe für Studierende

Wählen Sie die gewünschte Hilfe-Seite:

- Bedienungsanleitungen - 44 ECTS Regelung - Glossar -

- Support - KontaktformularDiagnosetool - FAQ - Nachrichtenweiterleitung -


Wie richte ich eine Weiterleitung meiner PAUL-Systemnachrichten ein?


  • Klicken Sie in der oberen Symbolleiste auf die Schaltfläche "Meine Daten".
  • Klicken Sie im linken Menü auf "Weiterleitung".
  • Nehmen Sie die Information im Mittelfeld zur Kenntnis.
  • Klicken Sie im linken Menü auf "Konfiguration Systemnachrichten".
  • Klicken Sie rechts auf "Ändern".
  • Klicken Sie, rechts von der Frage:  "Messages an Uni-Mail Adresse weiterleiten?",  auf das Auswahlkästchen.
  • Lassen Sie sich nicht durch die Worte "Passwortgeschützt" bzw. "Öffentlich" irritieren  - an der Universität Paderborn gibt es nur die Weiterleitung auf die passwortgeschützte Uni-E-Mail-Adresse.
  • Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch das Anklicken von "Speichern".
  • Ihre Änderung wird sichtbar, da nun in dem Kästchen hinter der Frage "Messages an Uni-Mail-Adresse weiterleiten?" ein Häkchen angezeigt wird.
  • Ab sofort wird jeweils eine Kopie der an Sie gerichteten PAUL-Nachrichten an Ihre Uni-E-Mail-Adresse ( Direkt zu WebmailInformationen zu Uni E-Mail ) geschickt. Das Original sehen Sie weiterhin in PAUL. Klicken Sie dafür unter „Meine Daten“ im linken Menü auf „Nachrichten".
     

Bitte beachten:

Leider kann die Universität keinerlei Garantie übernehmen, dass weitergeleitete Systemnachrichten tatsächlich bei Ihrer Uni-E-Mail-Adresse ankommen. Aus dem Nichterhalt dieser zusätzlichen Serviceleistung erwachsen keinerlei Entschuldigungen für Versäumnisse seitens der Studierenden. Bitte überprüfen Sie daher regelmäßig Ihre Systemnachrichten in PAUL
 

Die Universität der Informationsgesellschaft