Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Phoenix Contact Stiftung vergibt Stipendien für Studienaufenthalte im Ausland von drei bis sechs Monaten

Die Phoenix Contact Stiftung bietet in Zusammenarbeit mit dem International Office der Universität Paderborn für das Jahr 2017/2018 das Stipendienprogramm Phoenix Contact Cross Border Studies (Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden der MINT-Fächer) an. Phoenix Contact Cross Border Studies soll deutsche Studierende der Universität Paderborn bei der erfolgreichen Durchführung Ihres Auslandsstudiums unterstützen und durch die Förderung kürzerer Auslandsaufenthalte (von drei bis maximal sechs Monaten) deutlich mehr Mobilität ermöglichen. Dies gilt für Studienaufenthalte im Ausland an Universitäten außerhalb der EU-Länder

Das Phoenix Contact Cross Border Stipendium umfasst ein Teilstipendium für drei bis zu sechs Monate. Die Höhe des Stipendiums ist abhängig von dem Zielland und der Dauer des Auslandsaufenthalts. Eine Förderung durch das Phoenix Contact Cross Border Stipendium kann frühestens zum 15.10.2017 beginnen.

Wer kann sich bewerben?

  • Studierende der Universität Paderborn (keine Gast- und Zweithörer) ab dem 2. Fachsemester sowie Master-Studierende ab dem 1. Fachsemester
  • Studierende der MINT-Fächer und angrenzender Bereiche, d.h. insbesondere Studierende der Fakultäten Maschinenbau, EIM, Naturwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften.
  • Studierende mit deutscher Staatsangehörigkeit oder die Deutschen gleichgestellt sind (gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2 ff., Absatz 2, 2a und 3 BAföG, dies sind Personen, die eine grundsätzliche BAföG-Bezugsberechtigung besitzen)
  • Studierende, die einen Auslandsaufenthalt an einer außereuropäischen Partneruniversität planen, der mindestens 3 Monate, aber maximal 6 Monate dauert 

Förderung

  • Monatliche Teilstipendienrate, die i.d.R. zu zwei Dritteln vor bzw. während des Auslandsaufenthaltes ausgezahlt wird. Das verbleibende Drittel wird nach Abschluss des Aufenthalts und Präsentation im Stiftungskuratorium ausgezahlt.
  • Maximale Förderdauer 6 Monate

Auswahlkriterien

Um bei der Vergabe der Phoenix Contact Cross Border Stipendien höchstmögliche Neutralität zu gewährleisten, wird eine Phoenix Contact Cross Border-Auswahlkommission eingerichtet. Diese wird bei der Entscheidung über die Stipendien folgende Kriterien beachten:

  • Die Qualifikation und Leistung des Studierenden
  • Die Sinnhaftigkeit des geplanten Aufenthalts in Bezug zum bisherigen Studium
  • Vorhandene Sprachkenntnisse
  • Der Grad der Vorbereitung des Studierenden
  • Lehr- und Forschungsmöglichkeiten

Außerfachliche Qualifikation und allgemeine Persönlichkeitsmerkmale:

  • Das Engagement in der akademischen Selbstverwaltung und in hochschulpolitischen Belangen
  • Die Fähigkeit zur Kommunikation und Interaktion über die Grenzen des eigenen fachlichen Horizontes hinaus
  • Soziales und kulturelles Engagement
  • Soziale und kulturelle Interessen

Ein Rechtsanspruch auf das Stipendium besteht nicht. Die letztendliche Entscheidung über die Förderung trifft das Kuratorium der Phoenix Contact Stiftung. Diese Entscheidung ist nicht anfechtbar.

Einzureichende Unterlagen

  • Phoenix Contact Cross Border Studies-Bewerbungsformular
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Motivationsschreiben inkl. Beschreibung des Studienvorhabens (max. 2 DIN-A 4 Seiten)
  • Immatrikulationsnachweis der Universität Paderborn
  • "Letter of Acceptance" der von Ihnen ausgewählten Universität
  • Notenbestätigung (falls ein BA-Abschluss vorhanden ist, bitte zusätzlich ein detailliertes Zeugnis einreichen)
  • Nachweis über die Sprachkenntnisse der Unterrichtssprache (DAAD-Sprachzeugnis beim Zentrum für Sprachlehre erhältlich)

Bitte prüfen Sie Ihre Unterlagen vor der Abgabe sehr genau. Die Verantwortung für die Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen liegt bei Ihnen!

Bitte geben Sie die vollständigen Bewerbungsunterlagen fristgerecht bei Frau Sabine Adelio, International Office der Universität Paderborn, ab. Sie können die Unterlagen auch per Post schicken: Universität Paderborn; Dez. 2.1 International Office; Sabine Adelio; Warburger Str. 100; 33098 Paderborn

Es gilt der Poststempel.

Bewerbungsschluss

WiSe 2017/18:01.05.2017

 

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Sabine Adelio

Austauschprogramme, Beratung Paderborner Studierender zum Auslandsstudium und zu den Förderprogrammen PROMOS und Phoenix Contact 

Regionen:Übersee, Nordeuropa inkl. Baltikum & Polen, Italien, Türkei
Raum:V0.203 (Villa)
Telefon:+49 (5251) 60 2452
Telefax: +49 (5251) 60 35 37
E-Mail:Sabine.Adelio(at)zv.uni-paderborn(dot)de
Sprechstunde:Do, 13-15 Uhr

Die Universität der Informationsgesellschaft