Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L. Bildinformationen anzeigen
Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause. Bildinformationen anzeigen
So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten. Bildinformationen anzeigen
Der Innenhof des Gebäudes Q. Bildinformationen anzeigen
Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes. Bildinformationen anzeigen

Die Universität Paderborn bei Nacht

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Der Innenhof des Gebäudes Q.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Martin Berkemeier

Kontakt
Profil
Publikationen
 Martin Berkemeier

Institut für Medienwissenschaften > Medienpädagogik und empirische Medienforschung

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon:
+49 5251 60-5662
Büro:
E0.111 (Karte)
Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Web:
Besucher:
Pohlweg 55
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

AG Grundschulpädagogik und Frühe Bildung

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon:
+49 5251 60-2921
Büro:
H5.139 (Karte)
Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Inklusion vom Kind aus denken

E-Assessment NRW

Publikationen

Im Druck:

Backe-Neuwald, Dorothea; Berkemeier, Martin & Büker, Petra (2017): Inklusion vom Kind aus denken: Einsatzmöglichkeiten des Vielfaltstableaus im bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Lehramtsstudium. Erscheint in: Greiten, Sylvia; Geber, Georg; Gruhn, Annika & Köninger, Manuela (Hrsg): „LehrerInnenbildung für Inklusion – Hochschuldidaktische Fragen und Konzepte“. Tagungsband zum Siegener Kongress „LehrerInnenbildung für Inklusion“.

Vorträge

Juli 2017:

Von der Kita in die Grundschule: Inklusion vom Kind aus denken. Herausforderungen durch Inklusion im Rahmen von Übergangsprozessen mit Fallarbeit systematisch begegnen. Workshop im Rahmen der Tagung "Von Anfang an: Kinder stärken – Vielfältigkeit leben" Schulanfangstagung der IQ.SH in Kiel. Zusammen mit Birgit Hüpping.

Oktober 2016:

Das Vielfaltstableau: Ein webbasiertes Tool zum Erwerb inklusionsrelevanter Basiskompetenzen in der Lehrerbildung. Workshop im Rahmen der Tagung "LehrerInnenbildung für Inklusion - Hochschuldidaktische Fragen und Konzepte" an der Universität Siegen. Zusammen mit Dorothea Backe-Neuwald und Stefanie Meier.

Januar 2016:

Das Vielfaltstableau und seine Einsatzmöglichkeiten. Vortrag und Workshop im Rahmen der Fortbildung "Einblicke in andere Förderschwerpunkte" für Seminarausbilder/-innen der berufsbegleitenden Ausbildung zum Erwerb des Lehramts sonderpädagogische Förderung (VOBASOF) an der Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule in Soest. Zusammen mit der Autorengruppe Vielfaltstableau.

März 2015:

Inklusion vom Kind und seinen Ressourcen aus denken - Das Vielfaltstableau zur Aus- und Weiterbildung in multiprofessionellen Teams. Disqspace zum Problemorientierten Lernen in der Lehrer/-innenbildung auf der 44. DGHD Jahrestagung an der Universität Paderborn. Zusammen mit der Autorengruppe Vielfaltstableau.

Die Universität der Informationsgesellschaft