Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden. Bildinformationen anzeigen
Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien. Bildinformationen anzeigen
Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz. Bildinformationen anzeigen
Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet. Bildinformationen anzeigen
Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft. Bildinformationen anzeigen

Netzwerke

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Dr. Sebastian Vogt

Kontakt
Vita
Publikationen

International Business

Geschäftsführer - Akademischer Rat - Geschäftsführer TecUP, das Technologietransfer- & Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn

Telefon:
+49 5251 60-4951
Fax:
+49 5251 60-2077
Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Web:

03/2015 - heute

Lebenslauf

Dr. Sebastian Vogt studierte Wirtschaftswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen und absolvierte sein Doppelstudium als Diplom-Kaufmann sowie als Bachelor of Business Administration. 2015 promovierte er am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der JLU zum Thema „Studies on public participation in Germany - examining present approaches and future developments“. Seine Forschungsarbeiten wurden in begutachteten Zeitschriften wie dem International Journal of Public Administration in the Digital Age (IJPADA) oder dem Journal Technological Forecasting and Social Change (TFSC) publiziert.

Als Mitbegründer der im Jahr 2009 aus der JLU Gießen ausgegründeten eOpinio GmbH war Herr Vogt bis 09/2016 als Geschäftsführer bei eOpinio tätig. Bereits in der Gründungsphase erhielt Herr Vogt ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) auferlegtes EXIST-Gründerstipendium. Neben seiner Geschäftsführertätigkeit bei der eOpinio GmbH war er Dozent in unterschiedlichen Hochschulen und Institutionen, wie: Der Nano-Entrepreneurship-Akademie (NEnA – BMBF-Aktionsprogramm „Power für Gründerinnen“); Justus-Liebig-Universität Gießen, Professur für Personalmanagement, Mittelstand und Entrepreneurship (Praxisseminar Entrepreneurship); Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung, Fachbereich Verwaltung (E-Government); Justus-Liebig-Universität Gießen, Professur für Marketing und Verkaufsmanagement (Praxisseminar Entrepreneurship); Universität Paderborn, Professur für International Business (Entrepreneurship); Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Entrepreneurship).

Im Oktober 2016 wechselte Herr Vogt an die Universität Paderborn. Dort ist er bis heute als Geschäftsführer bei TecUp - dem Technologietransfer- & Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn - tätig.

Beiträge in wissenschaftlichen Zeitschriften

Wagner, S. A., Vogt, S., Kabst, R. (2016) How IT and social change facilitates public participation: A stakeholder-oriented approach. Government Information Quarterly (GIQ), 33 (3), 435 - 443. DOI: 10.1016/j.gip.2016.07.003

Wagner, S. A., Vogt, S., Kabst, R. (2016) The future of public participation: Empirical analysis from the viewpoint of policy-makers. Technoligical Forecasting and social change (TFSC), (106), 65-73. DOI: 10.1016/j.techfore.2016.02.010

Walther, F., Vogt, S., Kabst, R. (2016). A Strategic Foresight about Future Public Service Developments from the Citizens’ Perspective. International Journal of Public Administration in the Digital Age (IJPADA), 3(1), 21-46. DOI: 10.4018/IJPADA.2016010102

Vogt, S., Haas, A. (2015). The future of public participation in Germany: Empirical analyses of administration experts' assessments. Technological Forecasting & Social Change, (98), 157-173. DOI: 10.1016/j.techfore.2015.04.013

Weber, H. I., Vogt, S., Eberz-Weber, L. M., Steinmetz, H., Wagner, S. A., Walther, F., Weber, P., Kabst, R. (2015) Participatory Budgeting: Findings from Germany. International Journal of Public Administration in the Digital Age (IJPADA), 2 (2), 33-53. DOI: 10.4018/ijpada.2015040103

Vogt, S., Förster, B. & Kabst, R. (2014) Social media and e-participation: challenges of social media for managing public projects. International Journal of Public Administration in the Digital Age (IJPADA), 1 (3), 87-107. DOI: 10.4018/ijpada.2014070105

Sonstige Publikationen

Studies on public participation in Germany - Examining present approaches and future developments Vogt, S. (2015). Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades (Dr. rer. pol.) des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen

Die Universität der Informationsgesellschaft