Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Übergang zwischen den Gebäuden H und Q. Bildinformationen anzeigen
Einblick in die Labore des Gebäudes K. Bildinformationen anzeigen
Chemiestudierende arbeiten im Labor. Bildinformationen anzeigen
Einblick in die Universitätsbibliothek. Bildinformationen anzeigen
Lernen mit Ausblick im Gebäude Q. Bildinformationen anzeigen

Einblicke

Der Übergang zwischen den Gebäuden H und Q.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Einblick in die Labore des Gebäudes K.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Chemiestudierende arbeiten im Labor.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Einblick in die Universitätsbibliothek.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Lernen mit Ausblick im Gebäude Q.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Dipl. Ing. Michaela Schuster

Kontakt
Vita
Dipl. Ing. Michaela Schuster

Technische Chemie - Arbeitskreis Bremser

Technische Mitarbeiterin - Mitarbeiterin - Kooperation mit externen Unternehmen aus der chemischen Industrie sowie Koordination gemeinsamer Projekte

Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH)

Mitglied - Mitarbeiterin - ILH-Beauftragte der Fachgruppe Coatings, Materials &Polymers

Telefon:
+49 5251 60-5795
Büro:
NW1.723 (Karte)
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

01/1990 - heute

Beruflicher Werdegang

Michaela Schuster absolvierte ihre Ausbildung zur Chemielaborantin 1990-1993 an der Universität Paderborn. Im Anschluß daran begann sie ihr Chemiestudium, welches sie mit dem Dipl.-Chem.Ing. im Fachbereich "Chemie und Technologie der Beschichtungsstoffe" abschloss. Ihre Diplomarbeit "Synthese von stark strukturviskosen Polyuethanverdickern" schrieb sie bei der Firma Henkel in Düsseldorf, wo sie anschließend einige Jahre im technischen Kundenservice tätig war. Danach wechselte sie zur Firma Elementis, wo sie ebenfalls im technischen Vertrieb arbeitete.

Im Oktober 2011 konnte sie der Arbeitskreis Bremser willkommen heißen. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Projektkoordinationen mit Partnern aus der Industrie.

Die Universität der Informationsgesellschaft