Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

SEHEN – VERSTEHEN – STAUNEN: beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 24. Juni. #OpenUPB Bildinformationen anzeigen
Von 10 bis 17 Uhr erhalten Besucher einzigartige Einblicke in Forschung, Lehre und Studium auf dem Paderborner Campus. Bildinformationen anzeigen
Studieninteressierte können umfangreiche Beratungsangebote in Anspruch nehmen und sich so ein Bild der Universität machen. Bildinformationen anzeigen
Von Augmented Reality über Graffiti und Roboter bis hin zu 3D-Druck: Rund 120 Programmpunkte laden dazu ein, sich von der Vielfalt der Wissenschaft beeindrucken zu lassen. Bildinformationen anzeigen
Für jeden Geschmack ist etwas dabei: interessante Vorträge, spannende Workshops sowie Laborführungen, Basare und individuelle Beratungsangebote. Bildinformationen anzeigen

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

SEHEN – VERSTEHEN – STAUNEN: beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 24. Juni. #OpenUPB

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Von 10 bis 17 Uhr erhalten Besucher einzigartige Einblicke in Forschung, Lehre und Studium auf dem Paderborner Campus.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Studieninteressierte können umfangreiche Beratungsangebote in Anspruch nehmen und sich so ein Bild der Universität machen.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Von Augmented Reality über Graffiti und Roboter bis hin zu 3D-Druck: Rund 120 Programmpunkte laden dazu ein, sich von der Vielfalt der Wissenschaft beeindrucken zu lassen.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Für jeden Geschmack ist etwas dabei: interessante Vorträge, spannende Workshops sowie Laborführungen, Basare und individuelle Beratungsangebote.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Jonas Leschke, M.Ed.

Kontakt
Vita
 Jonas Leschke, M.Ed.

Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik

Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Hochschuldidaktisches Zertifikatsprogramm

Telefon:
+49 5251 60-4332
Büro:
TP9-0-04
Web:

19.05.2017 - heute

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik

Organisation des Hochschuldidaktischen Zertifikatsprogramms - Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule

02.07.2017 - 30.09.2017

Wissenschaftliche Hilfskraft im EduTech Net OWL an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe

01.06.2016 - 14.05.2017

Wissenschaftliche Hilfskraft der Technikdidaktik an der Universität Paderborn

Selbstständige Betreuung, Wartung und Organisation von dem Einsatz von 10 3D-Druckern und 3 3D-Scannern. Leitung und Weiterentwicklung von Schülerworkshops zum Einsatz von 3D-Druckern im Heinz Nixdorf Museumsforum. Betreuung von Messeständen.

01.10.2015 - 21.03.2017

Lehramt an Berufskollegs Masterstudium

Unterrichtsfächer: Maschinenbautechnik und Mathematik

01.03.2014 - 31.05.2016

Studentische Hilfskraft der Technikdidaktik an der Universität Paderborn

Selbstständige Betreuung, Wartung und Organisation von dem Einsatz von 10 3D-Druckern und 3 3D-Scannern. Leitung und Weiterentwicklung von Schülerworkshops zum Einsatz von 3D-Druckern im Heinz Nixdorf Museumsforum. Betreuung von Messeständen.

01.04.2013 - 30.09.2015

Lehramt an Berufskollegs Bachelorstudium

Unterrichtsfächer: Maschinenbautechnik und Mathematik

 

01.08.2013 - 28.02.2014

Werkstudent Wincor Nixdorf

Unterstützung der Qualitätssicherung in erstellen von Statistiken und Übersichten, sowie direkte Prüfung von Bauteilen. 
Einreichung und Umsetzung verschiedener Verbesserungsvorschläge.

01.10.2011 - 31.07.2013

Werkstudent Benteler Gruppe

Unterstützung der Betriebsmittelkonstruktion durch das selbstständige bearbeiten vielfältiger Konstruktionsaufgaben. Diese beinhalteten das Lösen verschiedener Problemstellungen über das optimieren kleinerer Anlagen- und Normteilen, bis hin zur Konstruktion vollständiger Anlagenteile.
Einreichung und Umsetzung verschiedener Verbesserungsvorschläge.

01.10.2009 - 31.03.2013

Maschinenbau Bachelorstudium

Die Universität der Informationsgesellschaft