Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

SEHEN – VERSTEHEN – STAUNEN: beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 24. Juni. #OpenUPB Bildinformationen anzeigen
Von 10 bis 17 Uhr erhalten Besucher einzigartige Einblicke in Forschung, Lehre und Studium auf dem Paderborner Campus. Bildinformationen anzeigen
Studieninteressierte können umfangreiche Beratungsangebote in Anspruch nehmen und sich so ein Bild der Universität machen. Bildinformationen anzeigen
Von Augmented Reality über Graffiti und Roboter bis hin zu 3D-Druck: Rund 120 Programmpunkte laden dazu ein, sich von der Vielfalt der Wissenschaft beeindrucken zu lassen. Bildinformationen anzeigen
Für jeden Geschmack ist etwas dabei: interessante Vorträge, spannende Workshops sowie Laborführungen, Basare und individuelle Beratungsangebote. Bildinformationen anzeigen

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

SEHEN – VERSTEHEN – STAUNEN: beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 24. Juni. #OpenUPB

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Von 10 bis 17 Uhr erhalten Besucher einzigartige Einblicke in Forschung, Lehre und Studium auf dem Paderborner Campus.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Studieninteressierte können umfangreiche Beratungsangebote in Anspruch nehmen und sich so ein Bild der Universität machen.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Von Augmented Reality über Graffiti und Roboter bis hin zu 3D-Druck: Rund 120 Programmpunkte laden dazu ein, sich von der Vielfalt der Wissenschaft beeindrucken zu lassen.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Für jeden Geschmack ist etwas dabei: interessante Vorträge, spannende Workshops sowie Laborführungen, Basare und individuelle Beratungsangebote.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung

Podiumsdiskussion „Digitale Transformation in Organisationen – Chancen und Herausforderungen im Arbeitsalltag” vernetzt Wirtschaft und Wissenschaft

Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Betriebliche Informationssysteme von Prof. Dr. Daniel Beverungen hat am 22. Februar im Forum der VerbundVolksbank Ostwestfalen-Lippe eine Podiumsdiskussion zum Thema „Digitale Transformation in Organisationen – Chancen und Herausforderungen im Arbeitsalltag” ausgerichtet. Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Verbundprojektes „DIGIVATION – Digitale Prozessinnovationen durch datenbasierte Dienstleistungen“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (Förderkennzeichen 02K14A220) gefördert wird, durchgeführt.

In der Veranstaltung konnten Erkenntnisse zur Digitalen Transformation in Organisationen aus Wirtschaft und Wissenschaft gewonnen werden. Es nahmen leitende Angestellte, Gründerinnen und Gründer von Start-ups und Mitarbeitende verschiedener Funktionsbereiche sowie Mitarbeitende von Institutionen, aber auch Privatpersonen an der Veranstaltung teil.

Andre Weller (VerbundVolksbank OWL), Antonius Schröder (DB Systel GmbH), Martin Rock (Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG) und Dr.-Ing. Markus Witthaut (Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML) gaben in zwanzigminütigen Impulsvorträgen Einblicke in Transformationsprojekte aus ihrem beruflichen Alltag. In der anschließenden interaktiven Diskussion, die von Prof. Dr. Beverungen moderiert wurde, stellten die Gäste der Veranstaltung zahlreiche Fragen zur Gestaltung von digitaler Transformation und wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesen Prozess eingebunden werden können. Abschließend diskutierten die Teilnehmenden lebhaft in einem World-Café, wie agile Organisationen gestaltet werden sollen, wie Prozesse digitalisiert werden können, welche innovativen Technologien eingesetzt werden können und wie sich Arbeit 4.0 gestaltet.

Weitere Informationen unter: www.digivation.de

Die Universität der Informationsgesellschaft