Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

SEHEN – VERSTEHEN – STAUNEN: beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 24. Juni. #OpenUPB Bildinformationen anzeigen
Von 10 bis 17 Uhr erhalten Besucher einzigartige Einblicke in Forschung, Lehre und Studium auf dem Paderborner Campus. Bildinformationen anzeigen
Studieninteressierte können umfangreiche Beratungsangebote in Anspruch nehmen und sich so ein Bild der Universität machen. Bildinformationen anzeigen
Von Augmented Reality über Graffiti und Roboter bis hin zu 3D-Druck: Rund 120 Programmpunkte laden dazu ein, sich von der Vielfalt der Wissenschaft beeindrucken zu lassen. Bildinformationen anzeigen
Für jeden Geschmack ist etwas dabei: interessante Vorträge, spannende Workshops sowie Laborführungen, Basare und individuelle Beratungsangebote. Bildinformationen anzeigen

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

SEHEN – VERSTEHEN – STAUNEN: beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 24. Juni. #OpenUPB

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Von 10 bis 17 Uhr erhalten Besucher einzigartige Einblicke in Forschung, Lehre und Studium auf dem Paderborner Campus.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Studieninteressierte können umfangreiche Beratungsangebote in Anspruch nehmen und sich so ein Bild der Universität machen.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Von Augmented Reality über Graffiti und Roboter bis hin zu 3D-Druck: Rund 120 Programmpunkte laden dazu ein, sich von der Vielfalt der Wissenschaft beeindrucken zu lassen.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Für jeden Geschmack ist etwas dabei: interessante Vorträge, spannende Workshops sowie Laborführungen, Basare und individuelle Beratungsangebote.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung

Auftakt zum deutsch-spanischen Kolloquium mit Bundestagspräsident a. D. Dr. Wolfgang Thierse und EU-Parlamentspräsident a. D. Enrique Barón Crespo

Am 24. Januar startete das dreitägige interdisziplinäre deutsch-spanische Kolloquium „Zwischen Aufbruch um Krise“, an dem Experten verschiedener deutscher, spanischer und österreichischer Universitäten teilnehmen. Bei der Auftaktveranstaltung im Saal des Historischen Rathauses der Stadt Paderborn konnten Bundestagspräsident a. D. Dr. Wolfgang Thierse und EU-Parlamentspräsident a. D. Enrique Barón Crespo begrüßt werden. Die Grußworte hielten Paderborns Bürgermeister Michael Dreier und die frischgewählte Universitäts-Präsidentin Prof. Dr. Birgit Riegraf.

1975 und 1989 brachen das Franco-Regime und die DDR zusammen. Auf Diktatur folgte Demokratie. Während des Kolloquiums wird diskutiert, wie die Geschichts- und Sozialwissenschaften sowie Literatur und Film diese historischen Wendezeiten darstellen. Die Veranstaltung findet sowohl im Historischen Rathaus der Stadt Paderborn als auch an der Universität Paderborn (Raum B 3.231, Senatssitzungssaal) statt.

Thierse und Barón Crespo als historische Zeitzeugen und ehemalige politische Akteure präsentierten ihre Sicht auf die Übergänge von der Diktatur zur Demokratie in Spanien und in Ost-Deutschland. Barón Crespo legte in seinem Vortrag den Fokus auf „Spanien und Deutschland im Projekt Europa“. Thierse fragte in seinem Vortrag „Wann endet die Wiedervereinigung?“. Im Anschluss an die Vorträge fand ein von Prof. Dr. Stefan Schreckenberg vom Institut für Romanistik und von PD Dr. Daniel Verdú Schumann von der Universität Carlos III, Madrid moderiertes Gespräch statt, in dem auch die aktuelle Lage Europas und der EU diskutiert wurde.

Die Universität der Informationsgesellschaft