Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

SEHEN – VERSTEHEN – STAUNEN: beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 24. Juni. #OpenUPB Bildinformationen anzeigen
Von 10 bis 17 Uhr erhalten Besucher einzigartige Einblicke in Forschung, Lehre und Studium auf dem Paderborner Campus. Bildinformationen anzeigen
Studieninteressierte können umfangreiche Beratungsangebote in Anspruch nehmen und sich so ein Bild der Universität machen. Bildinformationen anzeigen
Von Augmented Reality über Graffiti und Roboter bis hin zu 3D-Druck: Rund 120 Programmpunkte laden dazu ein, sich von der Vielfalt der Wissenschaft beeindrucken zu lassen. Bildinformationen anzeigen
Für jeden Geschmack ist etwas dabei: interessante Vorträge, spannende Workshops sowie Laborführungen, Basare und individuelle Beratungsangebote. Bildinformationen anzeigen

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

SEHEN – VERSTEHEN – STAUNEN: beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 24. Juni. #OpenUPB

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Von 10 bis 17 Uhr erhalten Besucher einzigartige Einblicke in Forschung, Lehre und Studium auf dem Paderborner Campus.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Studieninteressierte können umfangreiche Beratungsangebote in Anspruch nehmen und sich so ein Bild der Universität machen.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Von Augmented Reality über Graffiti und Roboter bis hin zu 3D-Druck: Rund 120 Programmpunkte laden dazu ein, sich von der Vielfalt der Wissenschaft beeindrucken zu lassen.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Für jeden Geschmack ist etwas dabei: interessante Vorträge, spannende Workshops sowie Laborführungen, Basare und individuelle Beratungsangebote.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Am 22. Januar liest Ann Cotten an der Universität Paderborn

Am Montag, 22. Januar, liest die Schriftstellerin Ann Cotten zum Abschluss der Reihe „Deutsche Literatur der Gegenwart“ an der Universität Paderborn aus ihren neuesten Werken vor. Die Veranstaltung findet von 16.15 Uhr bis 17.45 Uhr im Hörsaal G auf dem Campus Warburger Str. 100 in Paderborn statt. Der Eintritt ist frei.

Ann Cotten, geboren 1982 in Iowa, wuchs in Wien auf. Cotten absolvierte ein Studium der Germanistik. Sie ist fasziniert von Japan, hatte Auftritte bei Poetry Slams, ist außerdem Mitveranstalterin der Berliner Wissenschaftsreihe „Verschwörung und Verwechslung“ und Mitglied der Gruppe „The Rotten Kinck Schow“. Seit 2006 ist sie als Schriftstellerin und Übersetzerin in Berlin ansässig.

Cotten publizierte u. a. die Werke „Florida-Räume“ (2010), „Hauptwerk. Softsoftporn“ (2013), den Prosaband „Der schaudernde Fächer“ (2013), das Versepos „Verbannt!“ (2016) und zuletzt die Sammelwerke mit Lyrik und Prosa „Jikiketsugaki Tsurezuregusa“ und „Fast Dumm“ (beide 2017).

Cotten wurde u. a. mit dem Förderpreis des Hermann-Hesse-Literaturpreises (2012), dem Wilhelm-Lehmann-Preis (2014), dem Adelbert-von-Chamisso-Preis (2014), dem Klopstock-Preis des Landes Sachsen-Anhalt (2015) und dem Hugo-Ball-Preis (2017) geehrt

Die Universität der Informationsgesellschaft