Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L. Bildinformationen anzeigen
Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause. Bildinformationen anzeigen
So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten. Bildinformationen anzeigen
Der Innenhof des Gebäudes Q. Bildinformationen anzeigen
Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes. Bildinformationen anzeigen

Die Universität Paderborn bei Nacht

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Der Innenhof des Gebäudes Q.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

| Pressemitteilung

Universität Paderborn: MINT-Mentoring-Programm für Schülerinnen wieder gestartet

Mit der Auftaktveranstaltung am 8. November fiel der Startschuss für den dritten Durchgang des Schülerinnen-MINT-Mentorings an der Universität Paderborn. Erstmals haben die fünf teilnehmenden „Mentees“ an diesem Tag ihre Mentorinnen kennengelernt. Bis Februar haben sie die Chance, sich mit Fragen zum MINT-Studium (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) an ihre Mentorin zu wenden sowie diese zu Vorlesungen zu begleiten und den Uni-Alltag kennenzulernen.

Das Mentoring-Programm „look upb“ bietet Schülerinnen eine fünfmonatige Mentoring-Beziehung mit Studentinnen aus einem für sie interessanten MINT-Fachgebiet. Ziel ist es, die Schülerinnen bei ihrer Studiengangwahl zu unterstützen, um mittelfristig einen höheren Frauenanteil in den MINT-Studiengängen und langfristig auch unter den Promovierenden zu erlangen.

Neben regelmäßigen Mentoring-Treffen findet für die Tandempaare ein Rahmenprogramm statt. Unter anderem ist eine Exkursion in das regionale Unternehmen Claas Industrietechnik GmbH in Paderborn geplant sowie Social-Team Events, in denen kognitive und sozial-kompetente Fähigkeiten erlernt werden.

Das Mentoring-Programm „look upb“ ist eine Kooperation mit dem Mentoring-Programm „perspEktIveM“, das sich an Studentinnen mit Promotionsinteresse richtet. Weitere Informationen über das Mentoring-Programm „look upb“: www.upb.de/look.
 

Text: Isabel Hoischen

Die Universität der Informationsgesellschaft