Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Übergang zwischen den Gebäuden H und Q. Bildinformationen anzeigen
Einblick in die Labore des Gebäudes K. Bildinformationen anzeigen
Chemiestudierende arbeiten im Labor. Bildinformationen anzeigen
Einblick in die Universitätsbibliothek. Bildinformationen anzeigen
Lernen mit Ausblick im Gebäude Q. Bildinformationen anzeigen

Einblicke

Der Übergang zwischen den Gebäuden H und Q.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Einblick in die Labore des Gebäudes K.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Chemiestudierende arbeiten im Labor.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Einblick in die Universitätsbibliothek.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Einblicke

Lernen mit Ausblick im Gebäude Q.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

In den Herbstferien Ideen für die Studien- und Berufswahl entwickeln

Für Schülerinnen und Schüler, die noch nicht wissen, welche Studien- oder Berufsrichtung sie nach dem Abitur einschlagen wollen, bietet die Universität Paderborn zusammen mit der Agentur für Arbeit Paderborn einen zweitägigen Workshop in den Herbstferien an. Der Workshop findet am Montag, 23. Oktober, und Dienstag, 24.Oktober, jeweils von 9 bis 15 Uhr statt. Anmeldeschluss ist am 18. Oktober. Weitere Infos und Anmeldungen: www.uni-paderborn.de/zsb

Die Teilnehmenden setzen sich im Workshop intensiv mit ihren Interessen und Stärken auseinander und lernen mögliche Berufs- und Studienfelder dazu kennen. „Das ist ein wichtiger Schritt in der Studien- und Berufswahlorientierung. Denn Schülerinnen und Schüler, die wissen, was ihnen liegt und was sie gerne machen, haben es leichter, sich für einen konkreten Studiengang oder Beruf zu entscheiden“, erklärt Kirsten Bondzio von der Zentralen Studienberatung der Universität Paderborn.

Mit dem strukturierten Verfahren des TalentKompass NRW erarbeiten die Schülerinnen und Schüler ein eigenes Profil, mit dem sie am Ende des Workshops erste Ideen für ihre Studien- und Berufswahl entwickeln können.
 

Text: Kirsten Bondzio

Die Universität der Informationsgesellschaft