Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L. Bildinformationen anzeigen
Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause. Bildinformationen anzeigen
So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten. Bildinformationen anzeigen
Der Innenhof des Gebäudes Q. Bildinformationen anzeigen
Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes. Bildinformationen anzeigen

Die Universität Paderborn bei Nacht

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Der Innenhof des Gebäudes Q.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

| Mitteilung „Paderborn ist Informatik e.V. “

PIT Hackathon: IT-Nachwuchs lädt zur Abschlusspräsentation

Am 1. Oktober 2017 um 13 Uhr stellen die Teilnehmer des 2. PIT Hackathons ihre Coding-Ergebnisse aus den Bereichen „Internet of Things“, „Web Game“, „Mobile App“ und „Künstliche Intelligenz“ im Heinz Nixdorf MuseumsForum vor. Die Präsentationen sind der Höhepunkt der Veranstaltung, die sich an junge Programmiertalente aus der Region richtet und dazu einlädt, in interessensverwandten Teams Neues zu lernen und zu erschaffen. Innerhalb von drei intensiven Coding-Tagen entwickelt der IT-Nachwuchs lauffähige Prototypen und wird dabei von erfahrenen Mentoren begleitet.
 
„Nach dem Erfolg im letzten Jahr verzeichnet der PIT Hackathon auch dieses Mal großen Zuspruch. Mit 70 SchülerInnen bzw. StudentInnen haben wir die Anmeldezahl bereits während der Sommerferien überschritten. Wir rechnen auch nach Schulbeginn mit weiteren InteressentInnen und freuen uns schon sehr auf das Event“, kommentiert Oliver Dietz, Projektleiter des PIT Hackathons. Die Software-Entwickler der PIT-Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. „Wir alle hegen eine große Leidenschaft für unseren Beruf. Diese mit interessierten Jugendlichen zu teilen, weckt große Begeisterung.“  
 
Der PIT Hackathon richtet sich an SchülerInnen und StudentInnen ab Klasse 9 aus der Region Paderborn. Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos. Übernachtungsmöglichkeiten sind in der hiesigen Jugendherberge gegeben.
 
Die Veranstaltung wird von Paderborn ist Informatik e.V. in Kooperation mit dem Heinz Nixdorf MuseumsForum ausgerichtet. Mit finanzieller Unterstützung durch: zdi-Zentrums Paderborn, Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit NRW und Wissenschaftsministerium NRW.
 
Weitere Infos:
https://paderborn-ist-informatik.de/entdecke-deine-zukunft/pit-hackathon/
https://paderborn-ist-informatik.de/pit-hackathon-2017-startet-am-29-september-2017/
 
Social Media:
https://twitter.com/PITHackathon

Die Universität der Informationsgesellschaft