Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L. Bildinformationen anzeigen
Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause. Bildinformationen anzeigen
So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten. Bildinformationen anzeigen
Der Innenhof des Gebäudes Q. Bildinformationen anzeigen
Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes. Bildinformationen anzeigen

Die Universität Paderborn bei Nacht

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Der Innenhof des Gebäudes Q.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

| Mitteilung

Kompakte Informationen für Gründungsinteressierte – STARTPHASE – Paderborner Existenzgründungstag am 22. September 2017

Schneller und umfassender können sich angehende Unternehmer nicht informieren: Unter dem neuen Veranstaltungstitel „STARTPHASE“ wird am 22.09.2017 der Paderborner Existenzgründungstag von 9 bis 16 Uhr im Technologiepark Paderborn stattfinden. Zum ersten Mal werden ein „IDEEN-CHECK“ und ein „MARKTCHECK“  für Gründungsideen angeboten. Veranstalter sind die Handwerkskammer OWL, die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Zweigstelle Paderborn + Höxter, und die Wirtschaftsförderung Paderborn.

Die ersten Informationen zur möglichen Umsetzung ihrer Gründungsidee suchen sich potenzielle Existenzgründer oft im Internet. Schwieriger wird es dann bei konkreten Fragen nach Fördermöglichkeiten, nach rechtlichen Rahmenbedingungen oder auch nach einer Markteinschätzung. „Daher haben wir den Gründungstag in diesem Jahr erneut dem Markt angepasst. Wir laden alle Gründungsinteressierten ein, ihre Vorhaben zu skizzieren, Pläne, Verträge und erste Entwürfe für Flyer mitzubringen und beim Gründungstag mit unseren Spezialisten zu diskutieren“, so Maria Reimer von der Wirtschaftsförderung Paderborn.

Zum ersten Mal bietet das Existenzgründungstags-Team einen IDEEN-CHECK an: Gründungswillige haben meist eine Gründungsidee und möchten wissen, welche Fördermöglichkeiten es gibt, welche rechtlichen Auflagen Sie erfüllen müssen, ob Ihre Idee geschützt werden kann und wer Sie bei der Erstellung eines Businessplans unterstützt? Bei der Anmeldung zur STARTPHASE bekommen sie ein kurzes Formblatt und beschreiben dann in drei bis vier Sätzen ihr Geschäftsvorhaben. Am Gründungstag besuchen sie den Stand der Startercenter-Partner IHK, HWK oder WFG und bekommen ein Feedback auf ihre Gründungsidee und einen „Laufzettel“ zur Besprechung ganz spezieller Fragen mit den zuständigen Stellen auf dem Infomarkt. So können alle wesentlichen Fragen rund um ihre Gründung direkt vor Ort geklärt werden.

Ebenfalls neu ist der MARKTCHECK für neue Geschäfts-, Produkt- oder Dienstleistungsideen, der gemeinsam mit TecUP, dem Techologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn entwickelt wurde. Alle, die eine Gründungs- oder Produktidee haben, diese in fünf Minuten auf den Punkt bringen können und sich Feedback vom Fachleuten und potenziellen KundInnen wünschen, können sich ab sofort direkt online für den MARKTCHECK unter www.paderborn.de/wirtschaft  bewerben.

Beim FAKTENCHECK erzählen Jürgen Liedmeier, Autoprofi Liedmeier; Corinna Helbing, Die Kerzenwerkstatt, Idee & Genuss und Steffen Bode, BlocBuster GmbH, warum sie vor einigen Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt haben. Sie berichten in einer moderierten Runde über Erfolge aber auch über Durststrecken und Stolpersteine in ihrer Startphase und geben Tipps für den erfolgreichen Start ins Unternehmerleben.  

Wie in den Vorjahren erfahren die Teilnehmer bei den GRÜNDUNGS-BASICS,  welche Vorrausetzungen sie erfüllen müssen, um ein eigenes Unternehmen zu gründen. Die Veranstalter und die Paderborner Banken zeigen, wie man Gründungsideen strukturiert, wie wichtig der Blick durch die Kundenbrille ist, wie man Preise kalkuliert, die konkurrenzfähig und trotzdem attraktiv und Kosten deckend sind und wo gibt es Geld für gute Ideen gibt.

Bewährt hat sich der abschließende Erfahrungsaustausch zwischen Gründungswilligen und Branchenspezialisten. In den drei BRANCHEN-TREFFS Handel und Gastronomie, Handwerk und IT und Kreativwirtschaft diskutieren die Teilnehmer mit anderen Gründungswilligen, Unternehmern und Beratern über die Lage und aktuelle Entwicklungen in ihrer Branche.

Alle drei Veranstalter der STARTPHASE sind als „STARTERCENTER NRW“ zertifiziert. Die Gesamtorganisation liegt in diesem Jahr bei der Wirtschaftsförderung Paderborn. Die Veranstaltung richtet sich an Gründungsinteressierte, Existenzgründer und junge Unternehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen unter www.paderborn.de/wirtschaft oder unter 0 52 51 – 16090-50.

Die Universität der Informationsgesellschaft