Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L. Bildinformationen anzeigen
Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause. Bildinformationen anzeigen
So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten. Bildinformationen anzeigen
Der Innenhof des Gebäudes Q. Bildinformationen anzeigen
Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes. Bildinformationen anzeigen

Die Universität Paderborn bei Nacht

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Der Innenhof des Gebäudes Q.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

| Mitteilung

Mobile Art Wettbewerb – Kunst mit dem Smartphone

Die Professur „Kunstdidaktik mit besonderer Berücksichtigung von Inklusion“ sucht einzigartige Arbeiten oder Projekte, die zeigen welche gestalterischen und künstlerischen Möglichkeiten in mobilen Endgeräten, wie beispielsweise dem Tablet oder Smartphone stecken.  

Egal, ob als Einzelleistung oder im Team, ob in der Freizeit, an der Uni oder in anderen medienpädagogischen Kontexten produziert: Mitmachen können alle Studierenden der Universität Paderborn.

Einsendeschluss ist der 16. Oktober 2017.

Die drei besten Einreichungen werden mit hochwertigen Sachpreisen ausgezeichnet – eine Fachjury führt das Auswahlverfahren durch. Die gelungensten Ergebnisse werden in einer Ausstellung in der Universitätsbibliothek präsentiert. Die Preisverleihung findet auf der dortigen Vernissage statt.

Längerfristig werden die Ergebnisse auf einer virtuellen Plattform zu sehen sein.

Teilnahme und weitere Informationen über den Panda-Kurs „Z.EXT.00053 Mobile Art Wettbewerb“ (Zugang durch Selbsteinschreibung).

Die Universität der Informationsgesellschaft