Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L. Bildinformationen anzeigen
Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause. Bildinformationen anzeigen
So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten. Bildinformationen anzeigen
Der Innenhof des Gebäudes Q. Bildinformationen anzeigen
Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes. Bildinformationen anzeigen

Die Universität Paderborn bei Nacht

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Der Innenhof des Gebäudes Q.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

| Mitteilung

Ab ins Ausland! Zweite Info-Woche für Studierende der Kulturwissenschaften

Viele Wege führen ins Ausland, doch für welchen Weg entscheide ich mich? Bei der Info-Woche „Ab ins Ausland“ konnten sich Studierende der Fakultät für Kulturwissenschaften vom 27. bis 30. Juni über Auslandspraktika, Auslandssemester, Fremdsprachenassistenzen und Schulpraktika im Ausland informieren. Das Angebot wurde durch Workshops zur Erstellung von Motivationsschreiben und Bewerbungen für Auslandssemester und zur Vorbereitung auf Auslandspraktika erweitert.

Ziel der Info-Woche war es auch dieses Mal, bestehende Informationsangebote zum Thema Auslandsaufenthalte zu bündeln und den Studierenden einen breiten Überblick über Möglichkeiten und Ansprechpartner*innen zu geben. Die Veranstaltungen und Workshops wurden daher gemeinsam von den Auslandskoordinationsstellen der Fakultät für Kulturwissenschaften, des Zentrums für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ), des International Office (IO), des Instituts für Anglistik/Amerikanistik sowie des Instituts für Romanistik angeboten.

Am 27. Juni wurde von den Instituten Anglistik/Amerikanistik, Germanistik, Romanistik und den Medienwissenschaften in jeweils einzelnen Veranstaltungen die Partneruniversitäten der jeweiligen Fächer vorgestellt. Studierende berichteten von ihren Auslandssemestern u. a. in Brasilien, Australien, Schweden, Belgien, Tunesien und den USA. Ilka Dönhoff, Mitarbeiterin im Zentrum für Sprachlehre, stellte die Sprachlernberatung für Outgoing-Studierende vor.

Am 28. Juni konnten sich Lehramtsstudierende über Fremdsprachenassistenzen und Praktika an Kooperationsschulen im Ausland informieren. Extra dazu eingeladen wurde Mechthild Lewis, die den Studierenden das vielfältige Fremdsprachenassistenz-Programm des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) vorstellte. Zudem berichteten Studierende von ihren Erfahrungen und Eindrücken als Fremdsprachenassistent*innen sowie von ihren Praktika an Schulkooperationen in Finnland und Schweden. Zusätzlich organisierte das International Office an diesem Tag den „International Day“ im Bibliotheksfoyer, wo neben dem IO verschiedene Freemover-Organisationen ihre Angebote vorstellten und interessierte Studierende berieten.

Wie plane und finanziere ich ein Auslandspraktikum? Wie schreibe ich eine Bewerbung? Um was muss ich mich kümmern, wenn ich eine Zusage für einen Praktikumsplatz bekommen habe? Um diese Fragen ging es in den Veranstaltungen am 29. und 30. Juni.
Neben Recherche-, Finanzierungs- und Anrechnungsmöglichkeiten, wurden von Juliane Eisenmann, Katharina Gefele und Miriam Köhler auch sprachliche, inhaltliche und interkulturelle Vorbereitungen für ein Auslandspraktikum vorgestellt. Zusätzlich gab Christoph Singer in seinem Workshop zu Motivationsschreiben und Bewerbungen die Möglichkeit, wichtige Tipps und Anregungen für eigene Bewerbungsunterlagen mit nach Hause zu nehmen.

Für das Wintersemester ist eine weitere Infowoche in Vorbereitung. Die Auslandskoordinatoren aller Institute und Fächer der Fakultät für Kulturwissenschaften sind herzlich eingeladen, ebenfalls ihre Auslandsprogramme und Angebote im Rahmen dieser Info-Wochen zu präsentieren. Allen Studierenden, die in der vorlesungsfreien Zeit des Sommersemesters 2017 ins Ausland gehen, wünschen wir viele spannende Erfahrungen.

Mara Büter, Juliane Eisenmann, Katharina Gefele, Miriam Köhler, Christoph Singer

Die Universität der Informationsgesellschaft