Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden. Bildinformationen anzeigen
Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien. Bildinformationen anzeigen
Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz. Bildinformationen anzeigen
Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet. Bildinformationen anzeigen
Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft. Bildinformationen anzeigen

Netzwerke

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Dr. Dagmar Simon ist neue Hochschulratsvorsitzende der Universität Paderborn

Dr. Dagmar Simon wurde heute bei der konstituierenden Sitzung des neuen Hochschulrats der Universität Paderborn einstimmig zur Vorsitzenden gewählt. Die Politikwissenschaftlerin ist Geschäftsführerin von EVACONSULT und Gastwissenschaftlerin der Forschungsgruppe „Wissenschaftspolitik“ des Wissenschaftszentrums für Sozialforschung in Berlin. Simon hat die Forschungsgruppe bis 2016 geleitet. Stellvertretender Vorsitzender ist der Historiker Prof. Dr. Jürgen Brautmeier, bis 2016 Direktor der Landesanstalt für Medien NRW (LfM).

Der Hochschulrat ist eines der zentralen Organe der Universität und hat die Aufsicht über die Geschäftsführung des Präsidiums. Er muss allen strategischen Entscheidungen wie Hochschulentwicklungsplan, Wirtschaftsplan oder Zielvereinbarungen zustimmen.

Dem Gremium gehören neben Simon und Brautmeier die hochschulinternen Mitglieder Prof. Dr. Rita Burrichter, Dr.-Ing. Vera Denzer, Prof. Dr. Bettina Schiller und Prof. Dr. Friedhelm Meyer auf der Heide an. Als externes Mitglied gehört dem Rat künftig wie bisher Prof. Dr. Martina Schraudner an. Neu hinzugekommen sind Ralf Göttel und Dr. Hans-Gerhard Husung. Die Amtszeit der Mitglieder beläuft sich auf fünf Jahre.
 

Text: Nina Reckendorf

Die Universität der Informationsgesellschaft