Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Grüner Campus – in der heißen Jahreszeit spenden die vielen Bäume auf dem Gelände der Universität Schatten. Bildinformationen anzeigen
Blumenpracht im Sommer. Bildinformationen anzeigen
Beliebter Treffpunkt im Sommer – die Treppen im Innenhof. Bildinformationen anzeigen
Der Campus blüht – im Sommer ist es bunt an der Universität Paderborn. Bildinformationen anzeigen
Universität und Stadt – auf dem Campus erreicht man alles zu Fuß, in der Stadt ist man am schnellsten mit dem Fahrrad. Bildinformationen anzeigen

Sommer

Grüner Campus – in der heißen Jahreszeit spenden die vielen Bäume auf dem Gelände der Universität Schatten.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Sommer

Blumenpracht im Sommer.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Sommer

Beliebter Treffpunkt im Sommer – die Treppen im Innenhof.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Sommer

Der Campus blüht – im Sommer ist es bunt an der Universität Paderborn.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Sommer

Universität und Stadt – auf dem Campus erreicht man alles zu Fuß, in der Stadt ist man am schnellsten mit dem Fahrrad.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Noch Plätze frei: DaZ-Weiterbildung für Lehrerinnen und Lehrer

Im weiterbildenden Studium „Mehrsprachigkeit, Deutsch als Zweit- und Fremdsprache" an der Universität Paderborn sind für den Kurs im Sommersemester noch Plätze frei. Das berufsbegleitende Studium läuft vom 25. April bis 11. Juli und umfasst ein Modul. Über den erfolgreichen Abschluss stellt die Universität ein Zertifikat aus. Die Bewerbung ist bis 21. März möglich: https://plaz.uni-paderborn.de/lehrerbildung/fort-und-weiterbildungsangebote/daz-weiterbildung/.

Dieses Weiterbildungsangebot wird vom Land NRW mit über 600.000 Euro bis 2019 gefördert.

Die Universität der Informationsgesellschaft