Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L. Bildinformationen anzeigen
Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause. Bildinformationen anzeigen
So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten. Bildinformationen anzeigen
Der Innenhof des Gebäudes Q. Bildinformationen anzeigen
Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes. Bildinformationen anzeigen

Die Universität Paderborn bei Nacht

In den frühen Abendstunden leuchtet die Universität – ein Blick vom Südring auf das Hörsaal-Gebäude L.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Die Tage werden kürzer. So geht es nach den Vorlesungen oder der Arbeit öfter im Dunkeln durch den Innenhof der Universität nach Hause.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

So ruhig wie nachts ist es im Hörsaal C1 nur selten.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Der Innenhof des Gebäudes Q.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

Die Universität Paderborn bei Nacht

Noch ist es leer, am nächsten Morgen herrscht hier wieder geschäftiges Treiben – das Foyer des L-Gebäudes.

Foto: Universität Paderborn, Felix Winkelnkemper

| Pressemitteilung

Mit kluger Anlagestrategie und politischem Gespür zum nachhaltigen Börsenerfolg – Universitäts-Sonderpreis beim Planspiel Börse

Die Stärkung der finanziellen Bildung ist ein wichtiges Anliegen der Sparkassen in Deutschland. Mit dem Planspiel Börse fördern sie dabei auf spielerische Art und Weise die Aktienkultur und vermitteln Praxiserfahrung. Die 33. Spielrunde des jährlich stattfindenden Wettbewerbs der Sparkassen ging mit über 142.000 Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden aus Deutschland, Frankreich, Italien, Schweden und Luxemburg zu Ende.

Letztes Jahr analysierten 96 Teams der Universität Paderborn von Anfang Oktober bis Mitte Dezember Aktienkurse und Wirtschaftsnachrichten. Sie wickelten insgesamt 3.458 Wertpapieraufträge ab, verwalteten 134 Depots und erweiterten auf praktische Art ihr Finanzwissen. Den Teams standen jeweils 100.000 Euro fiktives Startkapital zur Verfügung, mit welchem sie zweieinhalb Monate auf den globalen Kapitalmärkten investieren konnten. Ziel des Planspiels Börse ist es, entweder seinen Depotwert zu maximieren (Depotgesamtwertung) oder einen möglichst hohen Ertrag mit nachhaltigen Wertpapieren zu generieren (Nachhaltigkeitswettbewerb). Die Sparkasse Paderborn-Detmold hat hierzu zusätzliche universitätsinterne Sonderpreise in Höhe von 1.000 Euro zum wiederholten Mal ausgelobt.

Das Team von Jonas Hesse und Simon Torsten Morfeld steigerte sein virtuelles Vermögen auf rund 111.005 Euro und schaffte es damit auf den ersten Platz unter den Studierenden der Universität. René Ickert, der schon mehrfach erfolgreich beim Planspiel Börse dabei war, erhielt den zweiten Preis mit rund 109.501 Euro Kapital. Die Studenten Alexander Blüggel, Jan-Nicklas Krahn und Marvin Ruhmann landeten mit nur 92 Euro Unterschied auf dem dritten Platz.

Lob für die Gewinner gab es bei der Siegerehrung von Hubert Böddeker, Vorstandsmitglied der Sparkasse Paderborn-Detmold. Er betonte außerdem die große Bedeutung einer nachhaltigen Aktienkultur in Deutschland. Praktische Erfahrungen zu sammeln sei ein wichtiges Thema – besonders für junge Leute, so Böddeker. Die Sieger bewiesen, dass kluge Anlagestrategien und Kenntnisse über die weltpolitische Lage erfolgsversprechender sein können als hektische Käufe und Verkäufe.

Über die positive Resonanz der Studierenden freute sich auch Prof. Dr. Rüdiger Kabst, Vizepräsident für Technologietransfer und Marketing an der Universität Paderborn. Das Modul „Seminar zum Planspiel Börse“, das inzwischen in den Lehrkanon der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften aufgenommen wurde, werde gut angenommen und vermittele erfolgreich die Grundlagen für die Arbeit an den Kapitalmärkten. Auch die Gewinner bestätigten, dass gerade die dort vermittelten Strategien zum Erfolg geführt haben.

Die Dekanin der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane, bedankte sich bei der Sparkasse für die fruchtbare Zusammenarbeit und lobte die Studierenden für ihr Engagement über das normale Studium hinaus.

Maßgeblich begleitet und unterstützt wurde der hochschulinterne Wettbewerb durch die im wirtschafts- und insbes. finanzwirtschaftlichen Bereich der Universität Paderborn tätigen Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Bettina Schiller und Prof. Dr. André Uhde, deren wissenschaftliche Mitarbeiter Christian Tewes und Sascha Tobias Wengerek sowie den Leiter der Stabsstelle Hochschulnetzwerk und Fundraising, Christoph Schön.

Die Universität der Informationsgesellschaft