Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bei der Arbeit mit empfindlichen Materialien im Reinraum der Elektrotechnik und Physik herrschen spezielle Lichtverhältnisse. Bildinformationen anzeigen
Analysearbeit am PC.
Bildinformationen anzeigen
Auch in der Chemie ist der weiße Kittel Pflicht.
Bildinformationen anzeigen
Kein Staubkorn darf stören: Einige Anlagen in der Physik, mit denen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten, benötigen eine reine Umgebung. Bildinformationen anzeigen
Physikerinnen und Physiker der Optoelektronik sind den Photonen auf der Spur.
Bildinformationen anzeigen

Im Labor

Bei der Arbeit mit empfindlichen Materialien im Reinraum der Elektrotechnik und Physik herrschen spezielle Lichtverhältnisse.

Foto: Universität Paderborn, Matthias Groppe

Im Labor

Analysearbeit am PC.

Foto: Universität Paderborn, Matthias Groppe

Im Labor

Auch in der Chemie ist der weiße Kittel Pflicht.

Foto: Universität Paderborn, Matthias Groppe

Im Labor

Kein Staubkorn darf stören: Einige Anlagen in der Physik, mit denen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten, benötigen eine reine Umgebung.

Foto: Universität Paderborn, Matthias Groppe

Im Labor

Physikerinnen und Physiker der Optoelektronik sind den Photonen auf der Spur.

Foto: Universität Paderborn, Matthias Groppe

| Mitteilung

FTMV-Workshop zur Masterzulassung

Der Fakultätentag für Maschinenbau und Verfahrenstechnik (FTMV) hat an der Universität Paderborn einen Workshop zum Thema „Erfahrung zur Masterzulassung“ abgehalten. Von Braunschweig bis München und von Aachen bis Chemnitz sind 26 Abgeordnete von insgesamt 18 Mitgliedsuniversitäten dem Ruf des Vorsitzenden Prof. Dr.-Ing. Elmar Moritzer gefolgt und haben sich zum angeregten Diskurs getroffen.

Innerhalb der Sitzung erfolgte ein Austausch u. a. zu dem Vorgehen bei der Äquivalenzprüfung, dem Umfang und der Anerkennung von Praktika und zu englischsprachigen Masterstudiengängen sowie Lehrveranstaltungen aus den Bereichen Maschinenbau und Verfahrenstechnik.

Wertvolle Eindrücke und Anregungen konnten durch die Berichte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesammelt werden.

Die Universität der Informationsgesellschaft