Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

An zahlreichen Ständen können sich Schülerinnen und Schüler am 15. Januar über Studiengänge der Universität Paderborn informieren. Bildinformationen anzeigen
Angehörige der Universität beraten die Schülerinnen und Schüler und stellen ihnen Informationen rund ums Studium zur Verfügung. Bildinformationen anzeigen
Die auch im Foyer stattfindende Veranstaltung hat großen Zulauf. Bildinformationen anzeigen
Der Besuch auf dem Infotag für Schülerinnen und Schüler am 15. Januar kann für Studieninteressierte richtungsweisend sein. Bildinformationen anzeigen

Infotag für Schülerinnen und Schüler

An zahlreichen Ständen können sich Schülerinnen und Schüler am 15. Januar über Studiengänge der Universität Paderborn informieren.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Infotag für Schülerinnen und Schüler

Angehörige der Universität beraten die Schülerinnen und Schüler und stellen ihnen Informationen rund ums Studium zur Verfügung.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Infotag für Schülerinnen und Schüler

Die auch im Foyer stattfindende Veranstaltung hat großen Zulauf.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

Infotag für Schülerinnen und Schüler

Der Besuch auf dem Infotag für Schülerinnen und Schüler am 15. Januar kann für Studieninteressierte richtungsweisend sein.

Foto: Universität Paderborn, Nora Gold

| Mitteilung PLAZ

Vertreterinnen des Studierendennetzwerks „Leben ist Vielfalt“ der Universität Paderborn auf der Jahrestagung des Netzwerks Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW

Für die Paderborner Lehramtsstudierenden Barbara Rodenbröker, Marina Frank und Gabriele Friesen war die Einladung zur Jahrestagung des Netzwerks der Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW am 12. und 13.9.2012 eine gute Gelegenheit, Lehrkräfte mit verschiedenen kulturellen Hintergründen aus ganz NRW kennen zu lernen. Sie setzten sich mit Fragen zum Umgang mit Vielfalt im Schulalltag auseinander und stellten natürlich auch das eigene Studierendennetzwerk der Universität Paderborn vor, das viel Zuspruch bekam. Seit dem Wintersemester 2011/12 treffen sich engagierte Lehramtsstudierende mit und ohne Zuwanderungsgeschichte, um an der Universität Paderborn Veranstaltungen zu interkulturellen Themen zu organisieren und den Austausch untereinander wie auch mit Vertreterinnen und Vertretern regionaler Institutionen zu fördern.

Gabriele Friesen, eine Lehramtsstudierende ohne eigene Zuwanderungsgeschichte, stellte fest: „Für mich persönlich war die Tagung eine ganz neue und interessante Erfahrung, ausnahmsweise in der Minderheit zu sein und von anderen "pauschalisiert" zu werden. Ich konnte dies nicht nur rational verstehen, sondern durfte erleben, wie sich Personen mit Migrationshintergrund im Alltag oft fühlen.“

Das Studierendennetzwerk steht allen Interessierten offen, es wird begleitet durch Claudia Decker (PLAZ), Dr. Maria Marchwacka (Institut für Erziehungswissenschaft) und Andreas Prieb (Netzwerk der Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW).

Nähere Informationen zum Studierendennetzwerk finden Sie auf der Homepage: http://www.uni-paderborn.de/institute-einrichtungen/plaz/plaz-organisation/projektgruppen-und-forschungskollegs/studierendennetzwerk-leben-ist-vielfalt/

Informationen zum Netzwerk der Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW: http://www.raa.de/121.html

Die Universität der Informationsgesellschaft