Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

SEHEN – VERSTEHEN – STAUNEN: beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 24. Juni. #OpenUPB Bildinformationen anzeigen
Von 10 bis 17 Uhr erhalten Besucher einzigartige Einblicke in Forschung, Lehre und Studium auf dem Paderborner Campus. Bildinformationen anzeigen
Studieninteressierte können umfangreiche Beratungsangebote in Anspruch nehmen und sich so ein Bild der Universität machen. Bildinformationen anzeigen
Von Augmented Reality über Graffiti und Roboter bis hin zu 3D-Druck: Rund 120 Programmpunkte laden dazu ein, sich von der Vielfalt der Wissenschaft beeindrucken zu lassen. Bildinformationen anzeigen
Für jeden Geschmack ist etwas dabei: interessante Vorträge, spannende Workshops sowie Laborführungen, Basare und individuelle Beratungsangebote. Bildinformationen anzeigen

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

SEHEN – VERSTEHEN – STAUNEN: beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 24. Juni. #OpenUPB

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Von 10 bis 17 Uhr erhalten Besucher einzigartige Einblicke in Forschung, Lehre und Studium auf dem Paderborner Campus.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Studieninteressierte können umfangreiche Beratungsangebote in Anspruch nehmen und sich so ein Bild der Universität machen.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Von Augmented Reality über Graffiti und Roboter bis hin zu 3D-Druck: Rund 120 Programmpunkte laden dazu ein, sich von der Vielfalt der Wissenschaft beeindrucken zu lassen.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Tag der offenen Tür 2018 - Weitere Informationen

Für jeden Geschmack ist etwas dabei: interessante Vorträge, spannende Workshops sowie Laborführungen, Basare und individuelle Beratungsangebote.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Institut für Informatik startet monatliche Artikelreihe „Forschung inSight“ und stellt aktuelle Forschungsthemen vor – Neuartige Einblicke in Forschungsarbeit der Paderborner Informatik

Das Institut für Informatik der Universität Paderborn eröffnet neue Einsichten in seine Forschungswelt. Mit der monatlich erscheinenden Artikelreihe „Forschung inSight“ werden aktuell bearbeitete Forschungsthemen der Paderborner Informatik vorgestellt.

Auf Fachjargon und die reine Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse wird dabei bewusst verzichtet, denn „schließlich möchten wir mit den Artikeln eine breite Öffentlichkeit ansprechen“, betont der Institutsleiter Prof. Dr. Marco Platzner. Daher stehe es im Vordergrund, auf die vielfältigen und spannenden Themen der Informatik, die sich in den Technologien unseres Alltags und der Zukunft wiederfinden, aufmerksam zu machen.

Der Auftaktartikel der Reihe stellt die Forschungsarbeit von Tobias Beisel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Paderborn Center for Parallel Computing (PC²), vor. Beisel befasst sich mit der Entwicklung eines schnellen vollautomatischen Diagnosesystems zur Erkennung von Tumoren im Brustbereich. Ein System, das es in Zukunft erlauben wird, auf einen zweiten Radiologen bei der Diagnose zu verzichten und so die Wartezeit auf die Diagnose erheblich zu verkürzen.

„Forschung inSight“ erscheine als Onlineausgabe und solle zur Veröffentlichung auch an die lokale und überregionale Presse geschickt werden. Es sei außerdem geplant, jährlich eine gedruckte Broschüre der Artikel zu erstellen. Aufrufbar ist die Artikelreihe im Internet unter www.cs.upb.de/insight.

Die Universität der Informationsgesellschaft