Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden. Bildinformationen anzeigen
Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien. Bildinformationen anzeigen
Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz. Bildinformationen anzeigen
Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet. Bildinformationen anzeigen
Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft. Bildinformationen anzeigen

Netzwerke

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

QPL-Projektleitung

Die QPL-Projektleitung besteht aus der Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Qualitätsmanagement (Projektleiterin Prof. Dr. Birgit Riegraf), sowie ihrer Amtsvorgängerin Prof. Dr. Dorothee M. Meister (Koordinatorin für die Übergangsphasen im Studium). Zudem sind Prof. Dr. Peter Reinhold (Physikdidaktik, als Koordinator für fachspezifische Unterstützungsangebote) sowie Prof. Dr. Niclas Schaper (Organisationspsychologie, Ansprechpartner für fachübergreifende Unterstützungsangebote) Teil des Gremiums.

 

Als Ansprechpartner für allgemeine Fragen rund um das Qualitätspakt Lehre-Projekt an der Universität Paderborn steht Timon T. Temps als Projektgeschäftsführer zur Verfügung.

Projektleiterin

Prof. Dr. Birgit Riegraf

Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Qualitätsmanagement

Koordinatorin für hochschuldidaktische Unterstützungs-angebote

Fakultät für Kulturwissenschaften, Allgemeine Soziologie

E-Mail

Telefon:
+49 (0)5251 60-2344

Projektkoordinatorin

Prof. Dr. Dorothee M. Meister

Koordinatorin für "Übergänge im Studium"

Medienpädagogik und empirische Medienforschung

Fakultät für Kulturwissenschaften, Institut für Medienwissenschaften

E-Mail

Telefon:
+ 49 (0)5251 60-3722

Projektkoordinator

Prof. Dr. Peter Reinhold

Koordinator für fachspezifische Unterstützungs-angebote

Didaktik der Physik

 

Fakultät für Naturwissenschaften, Department Physik

E-Mail

Telefon:
+49 (0)5251 60-2667

Projektkoordinator

Prof. Dr. Niclas Schaper

Koordinator für überfachliche Unterstützungs-angebote

Arbeits- und Organisations-psychologie

Fakultät für Kulturwissenschaften, Institut für Humanwissenschaften

E-Mail

Telefon:
+49 (0)5251 60-2901

Projektgeschäftsführung

Timon Tobias Temps

Fakultät für Kulturwissenschaften > Institut für Humanwissenschaften > Soziologie > ...

Geschäftsführer im "Qualitätspakt Lehre"-Gesamtprojekt "Heterogenität als Chance"

Timon Tobias Temps
Telefon:
+49 5251 60-3330
Büro:
E0.101
Web:

Sprechzeiten:

Nach Vereinbarung per E-Mail oder Telefon

Die Universität der Informationsgesellschaft