Dr. Theo Röhle

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
Institut für Medienforschung
Postfach 25 38
38015 Braunschweig

E-Mail: t.roehle[at]hbk-bs.de

Projektbeschreibung
Epistemische Praktiken in den Digital Humanities


Das Projekt beschäftigt sich mit den „Digital Humanities“, einem Forschungsfeld, in dem seit den frühen 1950er Jahren automatisierte Verfahren bei der Bearbeitung kulturwissenschaftlicher Fragestellungen zum Einsatz gebracht werden. Die technischen Entwicklungen, die in diesem Bereich stattgefunden haben, gewinnen in der aktuellen digitalen Medienkultur zunehmend an Relevanz, gerade was Verdatungs- und Vermessungsverfahren im Bereich der Medienrezeption angeht. Dennoch ist dieser Strang der Softwaregeschichte von der technikhistorischen und medienwissenschaftlichen Forschung bisher kaum erschlossen worden.

Ausgangsfrage des Projekts ist, inwiefern eine epistemologisch ausgerichtete Betrachtung der in den Digital Humanities verwendeten Methoden allgemeine Aufschlüsse über die Verschränkung von digitalen Medien und Wissensordnungen erlaubt. Im Fokus des Interesses stehen dabei die Grenzen der Formalisierbarkeit, die im Aufeinandertreffen von kulturwissenschaftlichen Fragestellungen und automatisierten Verfahren besonders deutlich werden. Gerade die Etablierungsphasen automatisierter Verfahren sind aus dieser Perspektive informativ, da hier der Aspekt der Reduktion noch explizit thematisiert wird, der im weiteren Verlauf der technischen Entwicklungen zunehmend unter der Wahrnehmungsoberfläche verschwindet. Ziel des Projekts ist die Rekonstruktion der Genealogien spezifischer digitaler Aufzeichnungs-, Relationierungs- und Darstellungsverfahren von ihren Ursprüngen in den Digital Humanities bis zu ihrem Einsatz in heutigen digitalen Medienumgebungen (z.B. in Social Networks).



Curriculum Vitae


seit 11/2013 Wiss. Mitarbeiter im DFG-Projekt "Kulturtechnik Unternehmensplanspiel" am Institut für Medienforschung, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

2009 - 2013 Postdoktorand am Graduiertenkolleg Automatismen

WiSe 2010/2011 Vertretung der Ratsstelle Digitale Medien/Mobile Media am Institut für Medienwissenschaft, Universität Paderborn

2010 Promotion am Institut für Medien und Kommunikation, Universität Hamburg

2007 - 2009 Promotionsstipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung

1999-2003 Studium der Ideengeschichte, Cultural Studies sowie Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Stockholm


Veröffentlichungen

Monographien

Röhle, Theo (2010) Der Google-Komplex. Über Macht im Zeitalter des Internets Bielefeld: transcript [Komplettes PDF als Download]


Herausgeberschaften

Hannelore Bublitz, Irina Kaldrack, Theo Röhle & Mirna Zeman (Hg.) (2012) Automatismen – Selbst-Technologien. Paderborn: Fink

Leistert, Oliver & Theo Röhle (Hg.) (2011) Generation Facebook. Über das Leben im Social Net. Bielefeld: transcript

Bublitz, Hannelore, Irina Kaldrack, Theo Röhle & Hartmut Winkler (Hg.) (2011) Unsichtbare Hände. Automatismen in Medien-, Technik- und Diskursgeschichte. Paderborn: Fink [Kompletter Band als Download]


Beiträge in Sammelbänden

(in Vorbereitung) "Zirkulation und Panorama. Über Medien sozialer Emergenz" in Claus Leggewie (Hg.) (2014) Unsichtbare Hände. (Global Dialogues). Duisburg: Käte Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research.

(in Vorbereitung) "Big Data – Big Humanities? Eine historische Perspektive" in Ramón Reichert (Hg.) (2014) Big Data. Analysen zum digitalen Wandel von Wissen, Macht und Ökonomie. Bielefeld: transcript.

(in Vorbereitung) Leistert, Oliver & Theo Röhle (2014) "Crowdfunding of Academic Books: A Case Study", in Alex Wardrop & Deborah Withers (Hg.) The Para-Academic Handbook. A Toolkit for making-learning-creating-acting. Bristol: HammerOn Press.

(in Vorbereitung) "Die Software sozialer Medien" in Jan-Hinrik Schmidt & Monika Taddicken (Hg.) (2014) Handbuch Soziale Medien, Springer NachschlageWissen.

(in Vorbereitung) Kaldrack, Irina & Theo Röhle (2014) "Teilmengen, Mengen Teilen. Taxonomien, Ordnungen und Massen im Facebook Open Graph", in Claus Pias, Timon Beyes & Inge Baxmann (Hrsg.) Neue Massen ? Soziale Medien. Zürich/Berlin: diaphanes.

(in Vorbereitung) "'ad gregem agere'. Kartographische Mashups zwischen Akkumulation und Aggregation" in Henning Groscurth & Gebhard Rusch (Hg.) (2014) Mashup-Medien. Medialität, Genese, Dynamik, Springer.

Röhle, Theo (2013) "Zoetrope revisited" in Ralf Adelmann & Ulrike Bergermann (Hg.) Das Medium meiner Träume. Hartmut Winkler zum 60. Geburtstag, Berlin: Verbrecher Verlag.

Röhle, Theo (2012) „Cloud Control. Hochschulinfrastrukturen als Kontrolltechnologien“ in Brigitte Kossek & Markus F. Peschl (Hg.) digital turn? Zum Einfluss digitaler Medien auf Wissensgenerierungsprozesse von Studierenden und Hochschullehrenden. Wien: Vienna University Press, S. 121-136.

Röhle, Theo (2012) „,Grand games of solitaire’. Textuelle Ordnungen in den Digital Humanities“, in Stefan Böhme, Rolf F. Nohr & Serjoscha Wiemer (Hg.) Sortieren, Sammeln, Suchen, Spielen. Die Datenbank als mediale Praxis (Reihe Medien'Welten Bd. 20). Münster: LIT-Verlag, S. 75-96.

Röhle, Theo & Bernhard Rieder (2012) “Digital Methods: Five Challenges” in David Berry (Hg.) Understanding Digital Humanities. London: Palgrave Macmillan, S. 67-84.

Röhle, Theo (2011) „Strategien ohne Strategen. Intentionalität als ,Strukturentstehung durch Verflechtung‘?“ in Tobias Conradi, Heike Derwanz & Florian Muhle (Hg.) Strukturentstehung durch Verflechtung. Akteur-Netzwerk-Theorie(n) und Automatismen. Paderborn: Fink, S. 173-192. [Kompletter Band als Download]

Bublitz, Hannelore, Irina Kaldrack, Theo Röhle & Hartmut Winkler (2011) "Einleitung" in dies. (Hg.) (2011) Unsichtbare Hände. Automatismen in Medien-, Technik- und Diskursgeschichte. Paderborn: Fink, S. 9-18.

Röhle, Theo (2010) „Ausweitung der Kontrollzone. Cloud Computing und die Verdatung der Bildung unter kommerziellen Vorzeichen“, in Mayrberger/Meyer/Münte-Goussar/Schwalbe (Hg.) Kontrolle und Selbstkontrolle – Zur Ambivalenz von ePortfolios in Bildungsprozessen. Wiesbaden: VS Verlag, S. 75-87

Röhle, Theo (2009) „Die Demontage der Gatekeeper. Relationale Perspektiven zur Macht der Suchmaschinen“, in Konrad Becker & Felix Stalder (Hg.) Deep Search. Politiken des Suchens jenseits von Google. Innsbruck: Studienverlag [Auch in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung und im Online-Dossier "Die Politik des Suchens" veröffentlicht.]

Röhle, Theo (2007) „Machtkonzepte in der Suchmaschinenforschung“ in Marcel Machill & Markus Beiler (Hg.) Die Macht der Suchmaschinen. The Power of Search Engines. Köln: Herbert von Halem Verlag


Beiträge in Fachzeitschriften

Röhle, Theo & Oliver Leistert "Das Beste aus beiden Welten? Wissenschaft und Crowdfunding", in Zeitschrift für Medienwissenschaft, Heft 1, 2013. [Pre-print als Download]

"Wie Google Wirklichkeit produziert", in Pop. Kultur und Kritik, Heft 2 Frühling 2013, S. 41-47. [Online-Version: http://www.pop-zeitschrift.de/2013/03/24/wie-google-wirklichkeit-produziertvon-theo-rohle24-3-2013/]

„Das Instant Web. Selbstaffirmation als Wissensordnung“ in Ästhetik und Kommunikation, Jg. 42, Heft 154/155, S. 73-77.

“Desperately seeking the consumer: Personalized search engines and the commercial exploitation of user data” In: First Monday, Jg. 12, H. 9 (September 2007)

“‘Think of it first as an advertising system’: Personalisierte Online-Suche als Datenlieferant des Marketings” In: kommunikation@gesellschaft 8 (2007) Beitrag 1.

„Power, Reason, Closure. Critical Perspectives on New Media Theory“ in: New Media & Society, 2005, Jg. 7, H. 3, S. 403-422


Rezensionen

Passoth/Wehner (Hg.) (2013) "Quoten, Kurven und Profile. Zur Vermessung der sozialen Welt" in Medien- und Kommunikationswissenschaft, 2/2013

Waldschmidt/Klein/Tamayo Korte (2009) „Das Wissen der Leute. Bioethik, Alltag und Macht im Internet“ in Medien- und Kommunikationswissenschaft, 4/2010

Spink/Zimmer (Hg.) (2008) „Web Search. Multidisciplinary Perspectives“ und Mattern (Hg.) (2008) „Wie arbeiten die Suchmaschinen von morgen?“ in Medien und Kommunikationswissenschaft, 1/2009



Vorträge

"Algedonic Loops. Stafford Beer and the Materialities of Cybernetic Management", Vortrag bei der 35th Annual Southwest Popular/American Culture Association Conference, Albuquerque, New Mexico, 19.-22. Februar 2014.

"Uncountables", gemeinsamer Vortrag mit Malte Ziewitz bei der Tagung "'Making data count' – Quantifizierung und Kollektivierung im Internet", Sektion Medien‐ und Kommunikationssoziologie, Universität Bielefeld, 7./8. Februar 2014.

"Beyond the Black Box. Software Studies als Machtanalytik", Vortrag im Rahmen des Kolloquiums Mediensoziologie, Universität Bielefeld, 22. Januar 2014.

"Soziale Emergenz als Drohung und Versprechen", Vortrag beim Symposium "Die unsichtbaren Hände" im Rahmen der RuhrTriennale 2013, organisiert vom Käte Hamburger-Kolleg "Global Cooperation in the 21st Century", 29. August 2013

"From stateless to staleness. Temporality, rankings and the canon", Vortrag bei der Tagung "Regimes of Temporality", Kultrans, Universität Oslo, 5.-7. Juli 2013

"Facebook and Transparency", Vortrag beim internationalen Workshop "Successful Cooperation", Käte-Hamburger-Kolleg Duisburg, 13./14. Mai 2013

"Rankings and Cartels. Self-Optimization in Quantified Knowledge Environments", Gespräch with Felix Stalder und Katja Mayer im Kontext einer Performance von Boris Buden, Learning Place, Former West, Haus der Kulturen der Welt, Berlin, 18.-25. März 2013.

"Frictionless Sharing. Das Dogma der Transparenz", Vortrag auf dem Workshop "Facebook: Soziale Maschine – Mediale Politik – Visuelle Politik", Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Universität Wien, 15. Mai 2012.

"Der gläserne Mensch 2.0 – Tracking, Geolocation-Dienste und Digitale Identitäten als Herausforderung", Vortrag auf der Tagung "Facebook, Google & Co. – Chancen und Risiken", organisiert von der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaft Speyer, 26.-27. April 2012.

"Infrastrukturen der Vermessung. Facebook Open Graph und die kybernetische Hypothese", Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Spiel-Räume“, organisiert vom SNF-Graduiertenprogramm "ProDoc Intermediale Ästhetik. Spiel – Ritual – Performanz" an der Universität Basel, 24. April 2012.

"Search and Seizure. Google as interface to web content and user data.", Vortrag auf dem Workshop „Web Epistemics – How the Web shapes what we believe and know, how we learn and what we are“, organisiert vom Zentrum für Interdisziplinäre Forschung, Universität Bielefeld, 15.-17. Februar 2012. 

„Der Google-Komplex“, Vortrag im Rahmen des „Forum Offene Wissenschaft“ der Universität Bielefeld unter dem Oberthema „Neue Medien – Neue Demokratie?“, 9. Januar 2012.

"Wissen als Ware", Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Medienkulturen, Medientheorien, Medienpädagogik", Medienbildung, Universität Flensburg, 7. Dezember 2011.

"Navigatoren im Netz. Suchmaschinen zwischen gesellschaftlicher Verantwortung und wirtschaftlichem Kalkül", Vortrag beim Symposium "www.wissen-und-macht.com - Die neue Freiheit im Internet?", Forum Technoversum, Deutsches Technikmuseum, Berlin, 10./11. November 2011.

„Filtern und Vermarkten. Personalisierte Suchagenten zwischen  Nutzerautonomie und Künstlicher Intelligenz“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Smart - Autonom - Kreativ? Mensch und Maschine in der Technowissenschaftskultur“, Lehrstuhl für Mediensoziologie, Institut für Medienwissenschaften, Universität Paderborn, 31. Oktober 2011.

"Das Ende der Theorie? Big Data als Herausforderung für die Geisteswissenschaften", Vortrag auf der Tagung ".hist2011 - Geschichte im digitalen Wandel" organisiert von H-Soz-u-Kult / Clio-Online e.V. gemeinsam mit der Gerda-Henkel-Stiftung an der Humboldt-Universität zu Berlin, 14./15. September 2011.

„Mashups: Akkumulation oder Aggregation“, Vortrag beim Workshop „Medialität, Genese und Dynamik des Mashups“, organisiert vom Forschungsprojekt „Mashup Medien“ des Instituts für Medienforschung der Universität Siegen, 27./28. September 2011.

"Digital Humanities: Die Rolle der Datenbank in den Geisteswissenschaften, Vortrag bei der Tagung "Sortieren, Sammeln, Suchen, Spielen. Die Datenbank als mediale Praxis", HBK Braunschweig, 3.–5. März 2011.

"Wessen Wissen? Hochschulinfrastrukturen als Kontrolltechnologien", Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "digital turn? studieren/kommunizieren/protestieren und die Macht des Digitalen", Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft/Center for Teaching and Learning, Universität Wien, 1. Dezember 2010.

Teilnahme am Panel "Interventionen im digitalen Raum", Symposium "Interventionen", Universität Paderborn, 28.-31. Oktober 2010.

„Automatismen – Wiederholung – Loopings“, gemeinsames Panel des Graduiertenkollegs Automatismen bei der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft „Loopings“, Weimar, 30. September - 2. Oktober 2010.

"Relationalität und Richtung bei Foucault und Latour", Vortrag beim Workshop "Strukturentstehung durch Verflechtung? Workshop zur Akteur-Netzwerk-Theorie", Graduiertenkolleg Automatismen, Universität Paderborn, 27.-29. Mai 2010.

“‘Don’t Push Your Politics on Me, Pal’: Understanding Database Practices through Humour,”, gemeinsamer Vortrag mit Malte Ziewitz beim Workshop "Values in Design 2K10", New York University, New York, 7. Mai 2010.

"Digital Methods: Five Challenges", gemeinsamer Vortrag mit Bernhard Rieder beim Workshop "The Computational Turn", Swansea University, 9. März 2010.

“Maschinen des Wissens und Maschinen der Kontrolle. Welche Rolle spielt Google in der Bildung?”, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung “Kontrolle und Selbstkontrolle in Bildungszusammenhängen” im MultiMedia-Studio, Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg, 30. Juni 2009.

“Predictive Consumer Modelling as a Mode of Governance”, Vortrag beim Workshop “Modes of Governance in Digitally Networked Environments”, Oxford Internet Institute, 26. März 2009.

„Dissecting the Gatekeepers“, Vortrag bei der Konferenz „Deep Search. The digital future of finding out“ World-Information Institute, Wien 8. November 2008.

„Der Princess Diana Store. Suchmaschinen zwischen Informationsvermittlung und Werbeplattform“, Vortrag bei der Konferenz Ihoch4, organisiert vom Forschungsnetzwerk Anthropologie des Medialen Frankfurt, Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie an der J W. Goethe-Universität Frankfurt, 26.-28. Oktober 2007.

„Suche 2.0: Social Search zwischen Werbung und Information“, Vortrag beim wissenschaftlichen Workshop „Das neue Netz?“, organisiert von der Forschungsstelle Neue Kommunikationsmedien an der Universität Bamberg, 20.-22. September 2007.

„Auf der Suche nach dem Kunden. Suchmaschinen zwischen gesellschaftlicher Verantwortung und wirtschaftlichem Kalkül“, Vortrag beim Zweiten Kongress „Kulturwissenschaftliche Technikforschung“, organisiert vom Forschungskolleg Kulturwissenschaftliche Technikforschung an der Universität Hamburg, 1.-3. Juni 2007.

„Machtkonzepte in der Suchmaschinenforschung“, Vortrag beim wissenschaftlichen Workshop „Die wachsende Macht der Suchmaschinen im Internet“, organisiert von der Friedrich-Ebert-Stiftung, dem Lehrstuhl für Journalistik II der Universität Leipzig und dem Institut für Journalistik der Universität Dortmund, am 26. Juni 2006 in Berlin.

Index A-Z | Impressum | Webmaster | Login | Geändert am: 22.03.2014