Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Experimentalvortrag Chemie Bildinformationen anzeigen
Informationstechnik im Gebäude O Bildinformationen anzeigen
Laborausblick - Halle IW Bildinformationen anzeigen
Laserprojektionen im HNF Bildinformationen anzeigen
Manometer einer CO2-Löschanlage Bildinformationen anzeigen

Experimentalvortrag Chemie

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Informationstechnik im Gebäude O

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Laborausblick - Halle IW

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Laserprojektionen im HNF

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Manometer einer CO2-Löschanlage

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Profilbereich "Intelligente Technische Systeme"

Intelligente technische Systeme sind hochkomplexe Produkte, die durch ein enges Zusammenspiel zwischen Hard- und Software gekennzeichnet sind. Immer mehr Systemfunktionalität entsteht durch ihre Verlagerung in entsprechende Softwaremodule. Dies erhöht die Lebensdauer sowie die Anpassbarkeit der Produkte, stellt aber entsprechend hohe Anforderungen an die Qualität der Software und vor allem auch an die Integration mit der zu steuernden Hardware.

Die entsprechenden thematischen Schwerpunkte, die die wesentliche Basis für diese Qualität bilden, sind Mechatronik, Softwarequalität, Virtual Prototyping/Simulation, Systemintegration. Darüber hinaus werden aber auch neu entstehende Geschäftsmodelle und -abläufe in den Fokus der Betrachtung genommen.

Durch eine enge Kooperation von Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik und Wirtschaftswissenschaften werden neuartige Entwicklungsverfahren, aber auch Geschäftsmodelle und -abläufe erforscht, die insbesondere auf Modellbildung, Simulation und formaler Verifikation beruhen. Diese Verfahren berücksichtigen die zunehmende Verlagerung von Hardware in Software sowie die hohe Vernetzung der Komponenten eines Systems.

Wissenschaftlicher Ansprechpartner: Prof. Dr. Wilhelm Schäfer
Beteiligte Fachdisziplinen: Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik und Wirtschaftswissenschaften
Federführende Arbeitsgruppen, Institute und Kooperationen: siehe unten

Zukunftsmeile Fürstenallee

Forschungs- und Entwicklungscluster für Produktinnovationen

Interdisziplinäre Forschungseinrichtung

Heinz Nixdorf Institut: Die Zukunft vorausdenken

Graduate School

International Graduate School "Dynamic Intelligent Systems"

Technologie-Netzwerk

Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe (It's OWL): Wegbereiter für Industrie 4.0

Fraunhofer Institut

Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik (IEM)

Joint Venture

s-lab: Software Quality Lab

Joint Venture

C-LAB: Cooperative Computing and Communication Laboratory

Joint Venture

L-LAB: Kompetenzzentrum Licht

Die Universität der Informationsgesellschaft