Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Gebäude aus Sicht des Innenhofs
Gebäude aus Sicht des Innenhofs

Entdecken, forschen und erleben auf dem Campus – Kinderferienfreizeit des Gleichstellungsbüros in den Sommerferien

Vom 7. Juli 2014 bis 18. Juli 2014 findet die Kinderferienfreizeit der Gleichstellungsbeauftragten auf dem Campus statt. Hochschulangehörige Eltern können ihre Kinder ab Dienstag dem 17. Juni für verschiedene Kurse anmelden.

In der ersten Woche vom 7. Juli bis 11. Juli dreht sich im Kurs des Erlebnispädagogen Dirk Tegetmeyer unter dem Titel „Wissenschaft, die Wissen schafft“ alles um das Experimentieren und Forschen. Im Mittelpunkt stehen dabei spannende Experimente, die die Kinder aus der Schule noch nicht kennen. Zudem werden in dem Kurs eigene Mikroskope gebaut, um verschiedene Dinge genauer unter die Lupe zu nehmen und erstaunliche Entdeckungen zu machen. Dieses Angebot findet am Donnerstagmorgen und eventuell am Freitag in der Waldschule im Haxtergrund statt. Die Fahrt der Kinder in den Haxtergrund wird Herr Tegetmeyer organisieren und durchführen. Der Kurs finden ganztägig, von 8.30 bis 16.00 Uhr, statt.

Flyer
Anmeldebogen
 

Eine Woche lang ein Zirkuskind sein – das wird im Rahmen des halbtägigen Kurses „Sommerzirkus“ vom 7. Juli bis 11. Juli möglich. Zusammen mit den Leiterinnen Lena Schulz und Lisa Kuntze-Fechner planen die Kinder als Clowns, Artisten, Zauberer oder Dompteure eine Zirkusvorstellung. Die passende Dekoration für eine Aufführung und die nötigen Requisiten werden von den Kindern im Rahmen des Kurses selbst gestaltet. Am Freitag wird als Abschluss des Kurses eine exklusive Vorstellung für die Eltern stattfinden.

Flyer
Anmeldebogen
 

In der zweiten Ferienwoche vom 14. Juli bis 18. Juli treibt irgendjemand oder irgendetwas im Märchenland sein Unwesen: dem Frosch fehlt seine Krone, dem Kater sind die Stiefel geklaut worden und auch die Kappe von Rotkäppchen ist verschwunden. Zusammen mit Dirk Tegetmeyer begeben sich die Kinder in dem ganztägigen erlebnispädagogischen Kurs unter dem Titel „Es war einmal“ auf die Suche nach dem unbekannten Störenfried im Märchenwald. Zu folgenden Zeiten ist ein Aufenthalt in der Waldschule im Haxtergrund geplant: Montag ab 13:00 Uhr, Mittwoch ab 13:00 Uhr und Donnerstag ganztägig. Die Fahrt der Kinder in den Haxtergrund wird Herr Tegetmeyer organisieren und durchführen.

Flyer
Anmeldebogen
 

Vom 16. Juli bis 18. Juli findet der Workshop „Chemie für alle Sinne“ statt. Spannende Experimente aus der Alltagswelt warten dabei auf die jungen Forscherinnen und Forscher. Der Chemie-Workshop wird halbtägig angeboten. Die Teilnehmerzahl an diesem Workshop ist auf maximal zehn Kinder begrenzt.

Flyer
Anmeldebogen
 

Vom 14. bis 15. Juli findet der Physikworkshop „Forschung für junge NaturwissenschaftlerInnen“ statt. Geplant ist dabei der Bau eines Klärwerks und einer Fingerheizung, die Entwicklung und Erlernung einer Geheimschrift und ein Experiment mit Cola und Mentos. Der Höhepunkt des Workshops wird ein Experiment mit einer Super-Hochgeschwindigkeitskamera sein. Der Physik-Workshop wird halbtägig angeboten. Die Teilnehmerzahl an diesem Workshop ist auf maximal 14 Kinder begrenzt.

Flyer
Anmeldebogen
 

Die Angebote können im Gleichstellungsbüro bei Frau Sabban (Andrea Sabban, Raum: E 2.106, Tel.: 05251/60-3296, E-Mail: andrea.sabban(at)upb(dot)de) ab Dienstag dem 17. Juni 2014 gebucht werden.
 

In den Sommerferien findet ebenfalls wieder das Sommercamp des PLAZ (Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung der Universität Paderborn) auf dem Campus statt. Vom 4. August bis 9. August wird für Schülerinnen und Schüler der Schuljahre 3-7 ein erlebnisreiches Programm zum Thema „Zeitreise: In 6 Tagen durch die Weltgeschichte“ stattfinden. Das Programm besteht aus verschiedenen Projekten, wie Musik, Theater und Film, bei denen sich die Kinder kreativ entfalten und Sprache spielerisch erleben können. Die Anmeldung zum Sommercamp erfolgt nicht über das Gleichstellungsbüro. Bitte reichen Sie den Anmeldebogen beim PLAZ ein oder schicken diesen per Post an das PLAZ.

Flyer
Anmeldebogen

Die Universität der Informationsgesellschaft