Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden. Show image information
Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien. Show image information
Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz. Show image information
Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet. Show image information
Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft. Show image information

Netzwerke

Ein Netzwerk ist ein System, das aus Knoten und Verbindungen besteht. Solche Netzwerke lassen sich in vielen Bereichen des Alltags und der Forschung finden.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Bionik: Die Natur war schon immer ein Vorbild für zukünftige Technologien.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Neuronale Netze bilden die Grundlage moderner und intelligenter Software – künstliche Intelligenz.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Auch soziale Netzwerke prägen die Gesellschaft – und das nicht nur im Internet.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Netzwerke

Sensoren, Lichttechnik oder autonomes Fahren – Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen an der vernetzten Mobilität der Zukunft.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Thursday, 21.09.2017 - Friday, 22.09.2017

Herbstworkshop der „Kommission Personal“ im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB)

Zum Herbstworkshop der „Kommission Personal“ im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) kommen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am 21. und 22. September an der Universität Paderborn zusammen. Der Herbstworkshop ist die zentrale Tagung der Personalforschung im deutschsprachigen Raum. Mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden den beinahe 40 Vorträgen aus der aktuellen Forschung an zwei Tagen folgen.

Ein Plenarvortrag von Werner Nienhüser, der in Paderborn promoviert und habilitiert wurde und heute als Professor an der Universität Duisburg-Essen tätig ist, wird eine Diskussion einleiten zur Frage, welches Bild sich die Wissenschaft vom Beschäftigungsverhältnis, der Austauschbeziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, macht. Die übrigen Vorträge, vor allem vom wissenschaftlichen Nachwuchs in der Personalwirtschaft, präsentieren neueste Forschungsergebnisse.

Der Herbstworkshop hat auf Einladung von Prof. Dr. Martin Schneider von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften schon 2016 in Paderborn stattgefunden. Die Kommission Personal ist eine von 17 wissenschaftlichen Kommissionen, die sich im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft gebildet haben. Der Verband fördert Lehre und Forschung in der Betriebswirtschaftslehre an Universitäten. Prof. Dr. Martin Schneider ist seit 2015 Vorsitzender der Kommission und hat auch die Organisation des diesjährigen Herbstworkshops übernommen. Er freut sich über den wiederholt großen Zuspruch: „Die Kolleginnen und Kollegen kommen gerne nach Paderborn. Der Herbstworkshop bietet einen Rundumblick auf das Fach und gibt gerade den Jüngeren die Chance, sich zu vernetzen.“

The University for the Information Society