Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is only available in German
Chemistry demonstration Show image information
Information technology in the O building Show image information
View from inside the lab in the IW Hall Show image information
A laser project in the HNF Show image information
The manometer of a CO2 fire extinguisher Show image information

Chemistry demonstration

Information technology in the O building

View from inside the lab in the IW Hall

A laser project in the HNF

The manometer of a CO2 fire extinguisher

Promotionsförderung

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, eine Promotion zu finanzieren, z.B. über eine wissenschaftliche Mitarbeiterstelle an der Universität, eine Anstellung in einem Forschungsprojekt oder ein Stipendium.  Sprechen Sie mit Ihrem/r Betreuer/in auch über die Finanzierungsmöglichkeiten Ihrer Promotion, denn oft kann er/sie wichtige Hinweise und Hilfestellung zu vakanten wissenschaftlichen Mitarbeiterstellen oder fachspezifische Stipendien geben. Informieren Sie sich möglichst frühzeitig, denn Stipendienanträge benötigen mehrere Monate Vorlaufzeit!

Eine wissenschaftliche Mitarbeiterstelle ermöglicht es Doktorandinnen und Doktoranden, an der Universität angestellt zu sein und an den Forschungs- und Lehraktivitäten eines Instituts mitzuarbeiten. Die Tätigkeiten als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in sind sehr vielfältig und reichen von der Mitarbeit in drittmittelgeförderten Forschungsprojekten über die Tagungsorganisation bis zur Unterstützung und Durchführung von Lehrveranstaltungen. Vakante wissenschaftliche Mitarbeiterstellen werden  im Stellenportal der Universität Paderborn veröffentlicht. Sprechen Sie auch mit Ihrem/r Betreuer/in über Beschäftigungsmöglichkeiten am Institut oder Fachbereich.

Mit der Aufnahme in ein Graduiertenkolleg ist in der Regel neben der fachlichen Betreuung auch eine Finanzierungszusage in Form einer wissenschaftlichen Mitarbeiterstelle bzw. eines Stipendiums verbunden.

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Institutionen, bei denen sich Doktorandinnen und Doktoranden um ein Promotionsstipendium bewerben können.

Graduiertenförderung der Universität Paderborn

Die Universität Paderborn vergibt jährlich Grundstipendien (Laufzeit 2 Jahre) und Abschlussstipendien (Laufzeit 6 Monate) an Doktorandinnen und Doktoranden aller Fakultäten der Universität Paderborn. Außerdem wird jährlich ein Stipendium für Promotionen aus der Genderforschung ausgeschrieben. Die Stipendien werden an Personen vergeben, die im Studium überdurchschnittliche Leistungen erbracht haben und deren Promotionsvorhaben einen wichtigen Beitrag zur Forschung erwarten lassen. Informationen finden Sie unter dem Stichwort "Graduiertenförderung" auf der Website der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs.

Begabtenförderungswerke

"Hoch motiviert, gesellschaftlich engagiert und leistungsstark": Dreizehn Stiftungen, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert werden, vergeben Promotionsstipendien an Doktorandinnen und Doktoranden aller Fachdisziplinen, deren Begabung und Persönlichkeit besondere Leistungen an der Hochschule und im Beruf erwarten lassen. Neben der materiellen Förderung in Form eines Stipendiums bieten alle Stiftungen eine fachübergreifende Begleitung wie Sommerschulen, Stipendiatentreffen, Regionalgruppen o. ä. Die Begabtenförderungswerke unterscheiden sich durch gesellschaftliche, politische und/oder weltanschauliche Grundeinstellungen. Einen guten Überblick schafft der gemeinsame Webauftritt der Stiftungen. Im Vorfeld Ihrer Bewerbung sollten Sie sich unbedingt mit den Stiftungszielen auseinandersetzen, um festzustellen, ob Sie zu der Stiftung passen und die Stiftung zu Ihnen! Kontaktieren Sie auch die Vertrauensdozenten an der UPB, die Ihnen Kontakte zu anderen Stipendiatinnen vermitteln können. 

BegabtenförderungswerkVertrauensdozent/in an der UPB
Studienstiftung des deutschen VolkesProf. Dr. Eva-Maria Seng
Konrad-Adenauer-StiftungProf. Dr. jur. Dieter Krimphove
Friedrich-Ebert-StiftungProf. Dr. Birgit Riegraf
Friedrich-Naumann-StiftungDerzeit gibt es keine/n Vertrauensdozenten/in der FES an der UPB. Bitte wenden Sie sich direkt an die Stiftung!
Heinrich-Böll-StiftungProf. Dr. Michael Hofmann
Rosa-Luxemburg-StiftungDerzeit gibt es keine/n Vertrauensdozenten/in der RLS an der UPB. Bitte wenden Sie sich direkt an die Stiftung!
Hanns-Seidel-StiftungDerzeit gibt es keine/n Vertrauensdozenten/in der HSS an der UPB. Bitte wenden Sie sich direkt an die Stiftung!
Avicenna-Studienwerk Derzeit gibt es keine/n Vertrauensdozenten/in des Avicenna-Studienwerks an der UPB. Bitte wenden Sie sich direkt an die Stiftung!
Ernst Ludwig Ehrlich StudienwerkDerzeit gibt es keine/n Vertrauensdozenten/in des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks an der UPB. Bitte wenden Sie sich direkt an die Stiftung!
CusanuswerkAnsprechpartner für Bewerber der Universität Paderborn ist Prof. Dr. Berthold Wald, Theologische Fakultät, Tel.: 05251 121 706, Mail: b.wald(at)theol-fakultaet-pb(dot)de
Evangelisches Studienwerk VilligstProf. Dr. Harald Schröter-Wittke
Stiftung der Deutschen WirtschaftAnsprechpartner für Bewerber der Universität Paderborn ist Prof. Dr. Axel Benning, Fachhochschule Bielefeld, Tel.: 0521 106 3748, Mail: axel.benning(at)fh-bielefeld(dot)de
Hans-Böckler-StiftungDr. Ulrich Nehm

Stiftungen

Über 20.000 Stiftungen fördern in Deutschland Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs! Auch für Ihr Promotionsvorhaben sollte eine passende Stiftung zu finden sein. Im Sinne des jeweiligen Stiftungszwecks werden hier zumeist Promotionen aus ausgewählten Fächern oder mit einer spezifischen Thematik gefördert.

Bei der gezielten Suche nach der zu Ihnen passenden Stiftungen helfen Förder- und Stipendiendatenbanken. Eine gute Orientierung bei der Suche nach Ihrem Promotionsstipendium bieten die Förderdatenbank ELFI (Universität Paderborn ist Mitglied) sowie in die Stipendiendatenbank des BMBF!

The University for the Information Society