Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is only available in German
Der Campus der Universität Paderborn – Luftbild vom 14. Juni 2017. Show image information
Seit der Gründung im Jahr 1972 ist die Universität stetig gewachsen. Show image information
Der Technologiepark Paderborn – hier arbeiten Ausgründer aus der Universität und junge Start-ups sowie lokale Unternehmen. Auch einige Bereiche der Universität sind hier zu Hause. Show image information
Mitten im Zentrum der Stadt (und in der Mitte des Fotos) liegt der AStA-Stadtcampus. Das Highlight ist die große Dachterrasse mit Blick auf Stadt und Universität. Show image information
Die Zukunftsmeile Fürstenallee (l.), das Heinz Nixdorf Institut (r.) und einige Bereiche der Informatik befinden sich nicht auf dem Hauptcampus, sind aber feste Bestandteile der Universität Paderborn. Show image information

Universität aus der Luft – Campus und Außenstellen

Der Campus der Universität Paderborn – Luftbild vom 14. Juni 2017.

Photo: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Universität aus der Luft – Campus und Außenstellen

Seit der Gründung im Jahr 1972 ist die Universität stetig gewachsen.

Photo: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Universität aus der Luft – Campus und Außenstellen

Der Technologiepark Paderborn – hier arbeiten Ausgründer aus der Universität und junge Start-ups sowie lokale Unternehmen. Auch einige Bereiche der Universität sind hier zu Hause.

Photo: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Universität aus der Luft – Campus und Außenstellen

Mitten im Zentrum der Stadt (und in der Mitte des Fotos) liegt der AStA-Stadtcampus. Das Highlight ist die große Dachterrasse mit Blick auf Stadt und Universität.

Photo: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Universität aus der Luft – Campus und Außenstellen

Die Zukunftsmeile Fürstenallee (l.), das Heinz Nixdorf Institut (r.) und einige Bereiche der Informatik befinden sich nicht auf dem Hauptcampus, sind aber feste Bestandteile der Universität Paderborn.

Photo: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Leitbild Lehre der Universität Paderborn

Die Universität Paderborn als „Universität der Informationsgesellschaft“ will mit ihrer Lehre einen Beitrag dazu leisten, dass Menschen in einer sich sozial und technologisch rasch wandelnden Gesellschaft selbstbewusste, mündige und aufgeklärte Gesellschaftsmitglieder werden. Die Absolvent*innen der Universität Paderborn sollen in der Lage sein, sich in modernen Informationsgesellschaften kompetent und eigenständig, aufgeklärt und verantwortungsbewusst zu positionieren. Die Universität Paderborn nimmt den Bildungsauftrag an die Universitäten ernst und möchte einen Beitrag zu einer modernen und menschenfreundlichen, sozial gerechten und demokratischen Gesellschaftsentwicklung leisten. Sie steht für eine offene und tolerante, an gesellschaftlicher Teilhabe orientierte Lehre.

Forschendes und aktives Studium

Die Universität sieht sich in der Tradition der Einheit von Forschung und Lehre. Die Ausrichtung der Lehre an dem didaktisch-methodischen Konzept des ´forschenden Lernens´ bedeutet, dass Wissen in Forschungsprozessen anhand von eigenen Fragestellungen aktiv entwickelt wird. Aktuellste Forschungsergebnisse fließen stets in die Lehre ein und die Lehre richtet sich an den neuesten Forschungserkenntnissen aus. Außerdem werden in fortgeschrittenen Phasen des Studiums Studierende in unterschiedlichen Formaten (z.B. Projekt- und Forschungsseminare) aktiv in Forschungsprozesse mit einbezogen und sollen sich in diesem Zusammenhang selbst  als forschende Akteure erproben. Der Erwerb von Wissen wird dabei als sozialer und diskursiver Prozess verstanden. Wissen entsteht in offenen Denk-, Austausch- und Diskussionsprozessen zwischen Lehrenden und Studierenden. Lehrende und Studierende tragen gemeinsam Verantwortung für das Gelingen des Lehrens und Lernens.

Kompetenzorientierung in der Lehre

Das Lehren und Lernen an der Universität Paderborn orientiert sich an dem angestrebten Kompetenzprofil der Absolvent*innen. In einem didaktisch-methodisch hoch entwickelten Setting werden Studierende beim Erwerb von fachlichen, methodischen und professionellen Kompetenzen möglichst umfassend unterstützt. Damit werden sie auf anspruchsvolle berufliche Tätigkeiten vorbereitet und erwerben grundlegende Kompetenzen, die sie auf den Prozess des lebenslangen Lernens vorbereiten, der für moderne Informationsgesellschaften unerlässlich ist. 

Qualitätsorientierung in der Lehre

Die Lehr- und Lernmethoden an der Universität Paderborn sind an den technischen, inhaltlichen und methodischen Erfordernissen einer modernen und international angebundenen Informationsgesellschaft ausgerichtet. Die Orientierung der Lehre an neuesten Erkenntnissen der Hochschuldidaktik unterstützt Studierende in ihrer offenen Haltung gegenüber neuen Wissensbeständen und fördert diesen Wissensprozess, in dem die Studierende bereits früh bei den Lehr- und Lernprozessen in wissenschaftliche Erkenntnisprozesse einbezogen bzw. diese beiden Prozesse eng verzahnt werden. Die Lehrenden auf allen Ebenen werden bei der Weiterbildung ihrer hochschuldidaktischen Kompetenzen aktiv durch eine Reihe von Angeboten unterstützt. Das Qualitäts-Management-System für Studium und Lehre ermöglicht eine ständige und nachhaltige Sicherung und Weiterentwicklung der Studienqualität aus inhaltlicher, methodischer und organisatorischer Sicht. Darüber hinaus achtet die Universität durch vielfältige Angebote (z.B. einen Gesundheitspass) darauf, dass die Studierenden aktiv ihre Gesundheit im Studium erhalten und fördern sowie ein nachhaltiges Gesundheitsbewusstsein und –verhalten entwickeln können.

 

 

International orientiertes und regional verankertes Studium

Die Universität Paderborn ist in Forschung und Lehre durch zahlreiche Austauschprogramme, länderübergreifende Partnerschaften und Gastprogramme global hervorragend vernetzt und bietet ein international geprägtes Studium. Englischsprachige Master-Programme machen das Studium an der Universität Paderborn auch für internationale Studierende attraktiv. Internationalität und Vielfalt werden in der Lehre aktiv gefördert. Gleichzeitig bietet die Einbettung in die Bildungsregion NRW eine enge Verzahnung mit den kulturellen und wirtschaftlichen Institutionen in der Region. So erhält das Zusammenspiel zwischen Globalisierung und Regionalisierung ein optimales Gleichgewicht und bietet den Studierenden vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten. 

Innovative Lehrangebote

Die Universität ermöglicht den Lehrenden und Studierenden auf vielfältige Weise, Ideen zur Verbesserung und Weiterentwicklung der Lehre zu entwickeln und zu verwirklichen. Beispiele sind die Vergabe von Lehr- und Innovationspreisen sowie der jährlich stattfindende Tag der Lehre. Die Universität bietet eine förderliche Infrastruktur zur Umsetzung innovativer Ideen des Lehrens und Lernens. Dies zeigt sich zum Beispiel in einer innovativen IT-Struktur, zahlreichen E-Learning-Angeboten sowie lern- und austauschförderlichen Lern- und Arbeitsräumen.

Ansprechpartnerin im Präsidium

Prof. Dr. Birgit Riegraf

Universität Paderborn

Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Qualitätmanagement

Telefon: +49 5251 60-2344

E-Mail: vp.lehre(at)upb(dot)de

The University for the Information Society